merken
Dresden

In Prohlis mit einem Messer bedroht

Ein 44-Jähriger wird auf dem Jacob-Winter-Platz angegriffen. Der Täter fordert Geld und durchsucht den Mann. Doch der reagiert unerwartet.

In der Nacht zum Mittwoch wurde die Polizei nach  Prohlis gerufen: Ein Mann wurde mit einem Messer bedroht.
In der Nacht zum Mittwoch wurde die Polizei nach Prohlis gerufen: Ein Mann wurde mit einem Messer bedroht. © dpa

In der Nacht zum Mittwoch ist laut der Dresdner Polizei ein 44-jähriger Mann in Prohlis überfallen worden. Er hielt sich auf dem Jacob-Winter-Platz auf, als er von einem Unbekannten plötzlich überrascht wurde. 

Der Täter bedrohte den Mann mit einem Messer und fordert Geld. Als das Opfer jedoch erklärte, keines dabei zu haben, fing der Angreifer an, den Mann zu durchsuchen. Das nutzte das Opfer, stieß den Mann von sich und floh vom Tatort. Er wurde nicht verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen versuchten schweren Raubes. (SZ/mes)

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Balkon steht in Flammen

Aus bislang ungeklärter Ursache ist es am Donnerstagabend gegen 20 Uhr an der Budapester Straße zu einem Brand gekommen. In einem Mehrfamilienhaus ist laut Polizei auf einem Balkon ein Zeitungsstapel in Flammen aufgegangen. Der Balkon und die Fassade wurden beschädigt. Zur Schadenshöhe kann die Polizei noch keine Angaben machen.  Verletzt wurde niemand, da die Wohnung leer stand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. (SZ/mes)

Renitente Ladendiebin wird festgenommen

Polizisten haben am Donnerstagabend gegen 21 Uhr eine renitente Ladendiebin vorläufig festgenommen. Die 21-jährige Deutsche hatte laut den Beamten in einem Einkaufsmarkt an der Schweriner Straße Lebensmittel im Wert von rund 30 Euro in eine Tasche gepackt. Während ihr 40-jähriger Begleiter das Verkaufspersonal ablenkte, verließ die junge Frau ohne zu bezahlen den Markt. Als der Ladendetektiv eingreifen wollte, schlug ihn der 40-Jährige - die Diebin ergriff die Flucht. Trotz des Schlags nahm der 26-jährige Ladendetektiv die Verfolgung auf. Er konnte die Frau an der Bauhofstraße stoppen. Sie wehrte sich und verletzte den Mann dabei leicht. Die alarmierte Polizei nahm die 21-Jährige  vorläufig fest und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Diebstahls gegen das Pärchen ein. (SZ/mes)

1 / 2

Mehr zum Thema Dresden