Merken

In Radeberg blühen die Kamelien

Der einzige Botanische Blindengarten Europas ist selbst eine Attraktion. Und hat auch etliche Attraktionen zu bieten.

Teilen
Folgen
© PR

Von Jens Fritzsche

Radeberg. Am Mittwoch startet in Radeberg die Kamelien-Saison. Denn ab sofort hat das Dufthaus im Botanischen Blindengarten des Taubblindendienstes an der Pillnitzer Straße wieder jeden Mittwoch und Sonnabend geöffnet. Zwischen 13 und 17 Uhr können die Besucher dann die herrlich blühenden Kamelien bewundern.

Über 50 Kamelien in den unterschiedlichsten Farbschattierungen von weiß über rosa bis dunkelrot wachsen hier. Und sie sollen demnächst sogar noch mehr Platz bekommen, plant der Taubblindendienst. Denn das Dufthaus im übrigens einzigen Botanischen Blindengarten Europas soll einen Anbau bekommen. Die Fördergemeinschaft des Blindengartens hat dafür bereits eine notwendige Änderung des Bebauungsplanes beantrag. Und der Radeberger Stadtrat hatte dann auch in seiner Dezembersitzung grünes Licht für diese Änderung erteilt.

1 300 Pflanzenarten

Seit dem Jahr 1993 betreut der Taubblindendienst des Diakonischen Werkes in der Villa „Storchennest“ an der Pillnitzer Straße Menschen, die weder hören noch sehen können. Zur schmuck sanierten Villa – die ihren Namen übrigens von ihrer einstigen Bestimmung her trägt, nämlich eine Geburtsklinik zu sein – gehört seit Jahren auch der Botanische Garten, der es taubblinden Menschen ermöglicht, Pflanzen zu riechen und zu berühren und den sie auch ohne fremde Hilfe besuchen können. Etwa 20 000 Quadratmeter groß ist der Park heute und rund 1 300 Pflanzenarten gedeihen hier. Darunter auch rund 700 Duftpflanzenarten, die eben gerade die Besonderheit dieses Botanischen Blindengartens ausmachen.

Anzeige
BORA überzeugt beim Live-Koch-Event - auch Sie?
BORA überzeugt beim Live-Koch-Event - auch Sie?

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wunschtermin für die kostenlose Live-Kochshow im deutschlandweit einzigartigen BORA-Kompetenzzentrum des Küchenzentrum Dresden!

Wobei längst auch nicht nur Taubblinde zu den Besuchern des Gartens gehören. Aus ganz Deutschland reisen Besucher an – speziell nun wieder zur Kamelienblüte.

Der Blindengarten ist im Übrigen 2013 auch von der Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur mit dem Alma de l’Aigle-Preis ausgezeichnet worden.

Der Eingang zum Blindengarten und zum Dufthaus befindet sich am Kreisverkehr Pillnitzer Straße über die

Agathe-Zeis-Straße. Von heute an bis zum 15. April ist das Dufthaus jeden Mittwoch und Sonnabend von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

www.taubblindendienst.de