merken
Pirna

Scheune mit 400 Strohballen brennt ab

In Sebnitz ist in der Nacht zum Sonntag eine Scheune mit 400 Strohballen abgebrannt. Die Ursache des Feuers ist noch unklar.

In Sebnitz brannte in der Nacht zum Sonntag eine Feldscheune mit Stroh komplett ab.
In Sebnitz brannte in der Nacht zum Sonntag eine Feldscheune mit Stroh komplett ab. © Marko Förster

In der Nacht zum Sonntag ist eine Feldscheune am Naßweg im Sebnitzer Ortsteil Schönbach abgebrannt. Rund 400 Rund- und Quaderballen aus Stroh standen lichterloh  in Flammen. Die Scheune ist etwa 40 mal acht Meter groß. Jugendliche entdeckten kurz nach Mitternacht das Feuer und alarmieren die Feuerwehr. Insgesamt rückten 61 Feuerwehrleute aus Sebnitz, Hertigswalde, Ottendorf und Altendorf an. Doch viel ausrichten konnten sie nicht mehr. Gebäude und Stroh wurden "vollständig vernichtet", wie die Polizei mitteilt. Menschen kamen nicht zu Schaden. 

Weiterführende Artikel

Viele Brände - ist das alles nur Zufall?

Viele Brände - ist das alles nur Zufall?

In Bärenstein ist am Sonnabend das dritte Strohlager diese Woche im Landkreis in Flammen aufgegangen. Ist das eine Serie? Oder gibt es sogar noch eine zweite?

Die Feuerwehr baute zwei Wasserleitungen auf, um Wasser zur Brandstelle zu fördern. Aus dem Ortsteil Schönbach wurde eine zirka 800 Meter lange Schlauchleitung bis zur Scheune gelegt. Von der anderen Seite der Straße wurden auch noch 400 Meter Schlauch verlegt. Die Feuerwehr konnte nur noch die Strohballen kontrolliert abbrennen lassen. Außerdem wurde immer wieder der angrenzende Bewuchs inklusive der Bäume gekühlt. 

Anzeige
Kompetenz in der Vermögensbetreuung
Kompetenz in der Vermögensbetreuung

Geld sicher und gut anlegen? Das ist in Zeiten der Nullzinspolitik nicht einfach. Deshalb sollte man sich gerade jetzt gut beraten lassen.

Zur Brandursache gibt es noch keine Erkenntnisse. Die Polizei hat ihre Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Der Schaden wird auf 74.000 Euro geschätzt. 

Die Scheune ist nicht zu retten.
Die Scheune ist nicht zu retten. © Marko Förster
61 Feuerwehrleute waren im Einsatz.
61 Feuerwehrleute waren im Einsatz. © Marko Förster

Mehr zum Thema Pirna