Infomercial

Individuelles aus Dresden

Vorbei ist die Zeit, in der man ständig überlegte, ob man seine Familie nun besuchen darf oder nicht.

Undenkbar, dass man überhaupt einmal vor der Überlegung steht, ob man seine Liebsten treffen kann oder ob Ausgangsbeschränkungen dies verhindern könnten.

Die Corona-Pandemie ist fürs erste gebannt, ob eine zweite Welle kommt oder nicht, das kann nur die Zeit sagen. Klar ist aber, dass die Freude groß war, sich endlich wieder in die Arme schließen oder zumindest Angesicht zu Angesicht sehen zu können. Ideal für solche Anlässe sind kleine Mitbringsel, die das Wiedersehen versüßen. Doch jedes Mal wieder stellt sich die Frage: Gern würde man etwas mitbringen, das "Typisch Dresden" ist, für solche, die weiter weg wohnen. Aber was? 

Familienkompass 2020
Familienkompass 2020
Familienkompass 2020

Welche Ergebnisse bringt der Familienkompass 2020 für die sächsischen Gemeinden und unsere Region hervor? Auf sächsische.de bekommen Sie alle Infos!

Typisch Dresden?

Natürlich gibt es immer die Möglichkeit, in den nächsten Souvenir-Shop zu gehen und Schlüsselanhänger, Postkarten oder Beutel mit der Aufschrift "Meine Freunde waren in Dresden und haben mir nur diesen sch... Beutel mitgebracht!" zu kaufen, die dann mit hoher Wahrscheinlichkeit aber sowieso früher oder später in der Schublade verstauben werden. Gerade zur Weihnachtszeit kommt da ein Original-Dresdner Stollen besser an.

Wer auch im Frühling, Sommer und Herbst nicht mit leeren Händen auftauchen will, der könnte sich im Dresden Onlineshop umsehen. Von individuellen Uhren über regionale Köstlichkeiten, Schmuck, Literatur oder allgemein typische "Ostprodukte" findet man als Dresden-Liebhaber, und für eben solche, hier alles. 

Sogar einzigartige Exemplare der zeitgenössischen Bildhauerin und Zeichnerin Konstanze Feindt Eißner, eine gebürtige Dresdnerin, können hier erworben werden. Für Münzsammler gibt es den original Dresdner Weihetaler der Frauenkirche in 999er Feinsilber und vergoldet oder den 2019er Weihnachtstaler aus Feingold, die nur darauf warten, von Liebhabern in die hauseigene Sammlung mit aufgenommen zu werden.

Feinschmecker kommen ebenfalls auf ihre Kosten: Neben Klassikern wie der leckeren sächsischen Eierschecke zum selbst zusammenrühren oder den Kalten Hund zum Mitnehmen gibt es außerdem ausgefallenere Exquisitäten, wie den Radebeul Dry Gin oder auch ausgewählte Weine aus dem coswiger Weingut Schuh. 

Innovativ und nachhaltig

Ein ganz besonderes Highlight stellt der BottleCrop dar. Der ausgefallene Name BottleCrop bedeutet schlichtweg: Salat aus der Flasche. Wie man sich das vorstellen darf? Getreu den Praktiken des Urban Gardening, also des Gärtnerns in der Stadt mit wenig Platz, bekommt man dort ein Paket, das Flasche, Nährstoffmischung und Trichter enthält. Nach 4-6 Wochen kann ein frischer, selbstgezogener Salat geerntet werden, der nicht mehr Platz einnimmt als eine handelsübliche Trinkflasche. Der BottleCrop ist übrigens eine original Dresdner Innovation, die es exklusiv im Dresden-Onlineshop zu erwerben gibt. Er zeigt: Dresdner denken weltoffen, innovativ und nachhaltig! Dies zeigen auch die außergewöhnlichen Accessoires aus Kork und Filz, welcher aus 100% recycelten PET-Flaschen hergestellt wird.

Wer sich nicht entscheiden kann hat die Möglichkeit, sich eines der vielen unterschiedlichen Geschenksets auszusuchen, wie beispielsweise zum Thema August der Starke oder aus der Produktpalette der Dresdner Essenz. 

Für jeden Anlass vorbereitet

Es wird deutlich: Ein Blick in den Dresden-Onlineshop lohnt sich und es ist garantiert für jeden Anlass und jeden Beschenkten das Richtige dabei. Großer Pluspunkt: Man umgeht durch die Versandfunktion den wieder stärker drängenden Touristenstrom in den Souvenirshops. Die Produkte können bequem von zu Hause aus bestellt werden, sodass man sich ohne Stress und Hektik auf die nächste Besuchsreise vorbereiten kann. 

Mehr zum Thema Familie