Anzeige

Regionales Handwerk sucht Nachwuchs

Die sebnitzer fensterbau GmbH bietet eine abwechslungsreiche Ausbildung auf hohem Niveau - und mit tollen Zukunftsaussichten in der Region.

Das Unternehmen sebnitzer fensterbau GmbH sucht Nachwuchs.
Das Unternehmen sebnitzer fensterbau GmbH sucht Nachwuchs. © PR

Ihr seid  gut in Mathe, Deutsch und Englisch, etwas handwerklich begabt und interessiert euch für betriebliche und wirtschaftliche Zusammenhänge? Dann könnte die  sebnitzer fensterbau GmbH der passende Ausbildungsbetrieb für euch sein.  Schon seit Beginn der Unternehmenshistorie werden jedes Jahr junge Leute ausgebildet. Nach einem erfolgreichen Abschluss erwarten Euch interessante Entwicklungschancen. 

Zwischen Disposition und Kommunikation

Zurzeit gibt es hier Ausbildungsstellen zur Industriekauffrau beziehungsweise zum Industriekaufmann zu besetzen. Als neuen Azubi erwartet Euch eine abwechslungsreiche Lehrzeit, die durch alle Abteilungen des Unternehmens führt. Der Verkauf von Produkten und Dienstleistungen gehört ebenso zum Ausbildungsinhalt wie Einkauf und Disposition von Material oder Dienstleistungen, die Bearbeitung von Geschäftsvorgängen im Rechnungswesen und die Planung von Arbeitsabläufen. Wer sich gut und gern auch in Fremdsprachen austauscht, ist klar im Vorteil, denn Teil der Ausbildung sind auch Korrespondenz und Kommunikation in einer Fremdsprache.

Die dreijährige duale Ausbildung startet am 1. August 2020. Sie beinhaltet auch ein vierwöchiges Auslandspraktikum. Wer Lust auf eine spannende Lehre in einem traditionsbewussten und zukunftsorientierten Unternehmen hat, sollte schnell sein und seine Bewerbung für die Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/-frau abschicken. Das Team der sebnitzer fensterbau GmbH freut sich auf junge und motivierte Verstärkung!

Auch Holzmechaniker sind gefragt

Das gilt übrigens auch für alle, die vor allem im Handwerklichen ihre Stärke sehen. Die sebnitzer fensterbau GmbH bildet auch Holzmechaniker beziehungsweise Holzmechanikerinnen aus. Ihr lernt hier in drei Jahren die Herstellung und fachgerechte Montage von Leisten, Rahmen sowie Holzkonstruktionsteilen wie Fenster und Türen. Auch die Veredelung und der Schutz der Oberflächen mit Furnieren, Belägen und Oberflächenmitteln ist Teil der anspruchsvollen und abwechslungsreichen Ausbildung  - genau wie die Steuerung und Überwachung der Produktionsprozesse an den modernen Maschinen und Anlagen.

Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Lichtbild sowie einer Kopie des letzten Schulzeugnisses  können per Mail an: [email protected] geschickt werden. Fragen beantwortet Euch Frau Linke gern unter der Rufnummer 035971 59455.

www.sebnitzer-fensterbau.de