merken

Pirna

Industriepark geht online

Bisher war die Internet-Präsenz für das Projekt schwer zu finden. Jetzt macht der Zweckverband es Bürgern leichter.

Auf beiden Seiten des Pirnaer Autobahnzubringers soll ein Technologiestandort entstehen. © Archivfoto: Marko Förster

Der Zweckverband Industriepark Oberelbe (IPO) hat eine überarbeitete Internetpräsenz für das geplante Groß-Gewerbegebiet gestartet. Unter www.zv-ipo.de bietet der Zweckverband, den die Städte Pirna, Heidenau und Dohna bilden, ab sofort Informationen zu dem Vorhaben an.

Die Kommunen planen, beiderseits des Pirnaer Autobahnzubringers einen Technologiestandort zu entwickeln. Da das Projekt in der Bevölkerung sehr umstritten ist, will der Zweckverband seine Anstrengungen in der Öffentlichkeitsarbeit erhöhen. Laut Pirnas Stadtsprecher Thomas Gockel, der gleichzeitig auch Sprecher des IPO-Zweckverbandes ist, biete die Internetseite Antworten auf häufig gestellte Fragen zum IPO. Auf der Seite lassen sich auch die bisher auf Bürgerforen gezeigten Präsentationen nebst Zusammenfassungen der Gesprächsergebnisse nachlesen. Laut Gockel soll die Internetpräsenz darüber hinaus mit aktuellen Neuigkeiten und Terminankündigungen gefüttert werden.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Smarter Leben mit diesen Technik-Trends 

Erfahren Sie als Erster von den neuesten Trends, Tipps und Produkten in der Technikwelt und lernen Sie Innovationen kennen, die Ihr Leben garantiert leichter machen.

Jürgen Opitz, der Zweckverbandsvorsitzende und Bürgermeister von Heidenau, versichert, man setze gegenüber den Bürgern auf Transparenz. „Für jeden Interessierten ist es nun noch einfacher möglich, die aktuellen Planungsstände und Ergebnisse von Fachuntersuchungen einzusehen.“ Das Projekt könne nur gelingen, wenn die Bürger gut informiert seien. (SZ)

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Städtische Brachflächen statt Industriepark?

IPO-Gegner machen dem Ministerpräsidenten einen Vorschlag. Die Idee ist nicht neu, hat aber einige Haken.

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/pirna und www.sächsische.de/sebnitz vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.