merken

Innenministerium initiiert Kampagne

14 Frauen und Männer aus den verschiedenen Bereichen des Blaulicht-Ehrenamtes geben der Initiative ein Gesicht.

Roland Wöller (CDU) hat zum Tag der Sachsen die die neue Ehrenamtskampagne eröffnet.
Roland Wöller (CDU) hat zum Tag der Sachsen die die neue Ehrenamtskampagne eröffnet. © Monika Skolimowska / ZB / dpa

Dresden. Zum Tag der Sachsen hat Innenminister Roland Wöller (CDU) die neue Ehrenamtskampagne eröffnet. 14 Männer und Frauen aus den unterschiedlichen Bereichen des Blaulicht-Ehrenamtes hatten sich bereit erklärt, der Kampagne ein Gesicht zu geben und zu zeigen, wie sich eine anspruchsvolle ehrenamtliche Tätigkeit mit Beruf und Ausbildung sowie dem Familienleben vereinbaren lässt.

„Die Kampagne soll nicht nur zu mehr ehrenamtlichem Engagement motivieren, sondern richtet sich auch an Arbeitgeber. Ziel ist es, Vorurteile und Bedenken abzubauen“, sagte Pascal Ziehm, Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim Sächsischen Staatsministerium des Inneren (SMI). 

Görlitz – Immer eine Reise wert

Die Stadt Görlitz wird von vielen als „Perle an der Neiße“ oder „schönste Stadt Deutschlands“ bezeichnet. Warum? Das erfahren Sie hier.

Außerdem soll die Kampagne zeigen, dass die Verbände und Organisationen jedem eine passende und herausfordernde Tätigkeit bieten können. Um dies auch für Interessenten und Neuzugänge im Ehrenamt mit Blaulicht zu gewährleisten, informiert das Innenministerium mit seinem neuen Onlineauftritt www.ehrenamt-mit-blaulicht.de. (DA/je)

Lesen Sie dazu:
Von der Gulaschkanone vor die Kamera
"Helferwerbung ist ganz wichtig"

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Von der Gulaschkanone vor die Kamera

Kathleen Dathe aus Hartha wirbt auf einem Plakat für das Ehrenamt. Das Fotoshooting war ganz schön aufregend.