merken

Familie

Innovative Geschenke zu Ostern 

Ostern wird seither mit Hasen und natürlich mit Geschenken in Verbindung gebracht. 

© Bildquelle: Pixabay | Fotograf: Manfred Richter

Die Supermärkte und Discounter haben die beiden Symbole miteinander verbunden und so stehen in der Osterzeit die Regale voll mit Schokolade in Hasenform. Perfekt als Geschenkidee denke sich viele. Doch es geht auch anders, vor allem innovativer. Die besten Geschenke zu Ostern im Überblick. Während der Osterhase früher vorwiegend bunte Ostereier versteckt hat, bringt er heutzutage neben Süßigkeiten und Eiern oft noch viele andere Geschenke mit. Zudem ist Ostern längt nicht mehr nur den Kindern gewidmet. Auch Erwachsenen macht es mehr und mehr Freude, sich nicht nur an Geburtstagen und Weihnachten, sondern auch zum Osterfest kleine Geschenke zu machen.

Doch wie es bei Geschenken nun mal so üblich ist, muss zunächst einmal eine passende Idee her. Daher stellt sich oftmals die Frage: Was soll ich schenken? Um eine geeignete Antwort zu finden und die Ideensuche zu erleichtern, gibt es eine ausgewählte Zusammenstellung an Geschenktipps für Groß und Klein.

Handarbeit und Manufaktur

Auch wenn Ostern inzwischen auch ein „Fest“ für Erwachsene ist und sich nicht ausschließlich an die Kleinsten richtet, freuen diese sich wohl immer noch am meisten über Geschenke. Dabei gibt es auch für Kinder innovative und ausgefallene Geschenkideen, die über die klassischen Produkte hinausgehen.

Wer den nachhaltigen und lokalen Gedanken weitertragen möchte und Kindern zum diesjährigen Osterfest keine Schokohasen oder Süßigkeiten schenken möchte, kann auf Textilprodukte setzen. Einige kleinere Online-Shops bieten selbstgemachte Textilartikel für Kinder an, die in Zusammenarbeit mit regionalen Herstellern entstehen.

Stofftiere, Taschen, Mützen oder auch Kissen, die Auswahl in solchen Shops bietet ausreichend Geschenkideen zu Ostern und kann mit echter Handarbeit und Manufaktur auftrumpfen. Die Produkte sind in der Regel exklusiv und einzigartig, da sie in den hauseigenen Schneiderein hergestellt werden. Es sind also keine Produktionen vom Fließband.

Kinder können sich an den selbsthergestellten Textilartikeln länger erfreuen, als die üblichen Geschenke es normalerweise ermöglichen. Die Faktoren Qualität und Langlebigkeit spielen hier eine große Rolle. 

Nachhaltige Geschenkideen

Die Themen Klima- und Umweltschutz sowie Nachhaltigkeit sind mittlerweile in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Daher bieten sich Geschenke zu Ostern perfekt an, diese Themenkomplexe weiterzutragen und verantwortungsbewusst zu schenken.

Eine Trinkflasche für unterwegs ist ein Must-Have für verantwortungsvolles Konsumieren. Plastikmüll ist eine immer stärker werdende Bedrohung für die Ökosysteme der Welt. Das beweisen nicht zuletzt die vermüllten Weltmeere. Eine nachhaltige Trinkflasche gebietet den Einweg-Plastikflaschen Einhalt und kann ganz individuell als Geschenk gestaltet werden.

Mittlerweile sind Trend- und Abo-Boxen der letzte Schrei, wenn es ums Verschenken geht. Sie können einzeln oder im Abo verschenkt werden und bieten eine Menge Kreativität in der Umsetzung. Zu Ostern bieten sich vielerlei Möglichkeiten zur Befüllung an.

Gutscheine waren schon immer die beliebtesten Geschenke der Deutschen. Wie wäre es zur Abwechslung einmal mit einem Gutschein, der nicht für die üblichen Konzerne bestimmt ist, sondern für Hersteller und Shops, die verantwortungsbewusst handeln. So bekommen Freunde und Familie einen kleinen Anstoß, nachhaltiger einzukaufen. Bei fast allen nachhaltigen Online-Shops können Geschenkgutscheine erworben und selbst ausgedruckt werden.

Bücher als Geschenke genießen ebenfalls ein hohes Standing. Bücher gehen schließlich immer. Beim lokalen Buchhändler sind sie meistens auf den letzten Drücker zu haben. Entweder direkt kaufen oder bestellen und am nächsten Tag abholen. Es ist sowieso immer sinnvoller, lokale Läden zu unterstützen, als das eigene Geld Großkonzernen hinterherzuwerfen.

*Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem externen Redakteur Armin Konrad.