merken

Inselfest 2018 ist abgesagt

Das Laubegaster Straßenfest kämpft mit gestiegenen Kosten. In diesem Jahr machen die Schuleinführungen Probleme.

© André Wirsig

Von Nora Domschke

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Das perfekte Fahrgefühl: der City-SUV

Nicht nur das kompakte Design ist beeindruckend, sondern auch die Ausstattung: Am besten gleich eine Probefahrt mit dem neuen T-Cross von Volkswagen buchen.

Nun ist die Entscheidung gefallen – der Inselfestverein hat beschlossen, dass das Straßenfest in Laubegast in diesem Jahr nicht stattfinden wird. „Wir haben lange überlegt, wie wir das Fest stemmen können“, sagt Vorstand Falk Altmann. Hintergrund sind die Kosten, die von Jahr zu Jahr steigen. So seien die Ausgaben für die Strom- und Wasserversorgung höher als in den vergangenen Jahren, ebenso wie die Ausgaben für die technische Vorbereitung des Festes, die Müllentsorgung oder etwa auch die Kehrmaschine, die am Montag nach dem Fest das Laubegaster Ufer reinigt.

Ursprünglich hatte der Verein geplant, in diesem Jahr trotzdem wieder mit den Vorbereitungen zu starten, damit das Inselfest vom 10. bis 12. August stattfinden kann Allerdings macht der Termin an diesem Augustwochenende Probleme. Denn am 11. August feiern viele Dresdner Familien die Schuleinführungen ihrer Kinder. „Wir haben zwar versucht, das Fest eine Woche nach vorn zu verschieben“, erklärt Schatzmeister Kai Altmann. Aber das sei für viele Händler, die mit ihren Ständen zum Inselfest kommen, aber auch für die Künstler schwierig. Am Wochenende später steigt das Dresdner Stadtfest.

Was dem Verein besonders wichtig ist: Alle anderen Projekte wie Wandertage, Elbwiesenreinigung und vor allem das Laubegaster Frühstück am 19. August werden in diesem Jahr stattfinden.

Am 11. August finden wohl trotzdem einige Musiker zusammen. Mehr will der Verein erst später verraten. (SZ/noa)