Merken

Internationaler Frauentag

Am heutigen Mittwoch wird der Internationale Frauentag gefeiert. Er geht auf eine Initiative der deutschen Sozialistin Clara Zetkin (1857–1933) zurück. Der Frauentag wurde erstmals am 19. März 1911 begangen und ab 1921 auf den 8. März verlegt.

Teilen
Folgen

Am heutigen Mittwoch wird der Internationale Frauentag gefeiert. Er geht auf eine Initiative der deutschen Sozialistin Clara Zetkin (1857–1933) zurück. Der Frauentag wurde erstmals am 19. März 1911 begangen und ab 1921 auf den 8. März verlegt.

In Russland ist der Frauentag – ebenso wie einst in der Sowjetunion – ein arbeitsfreier Tag. Meinungsumfragen zufolge halten das 86 Prozent der Russen für eine gute Einrichtung.

In China ist „San-Ba“ (Drei-Acht) die übliche Bezeichnung für den Frauentag. Wie in vielen kommunistisch regierten Staaten avancierte der 8. März in China unter Revolutionsführer Mao Tse-tung nach 1949 zum offiziellen Feiertag.

Auch in der DDR wurde der Frauentag am 8. März begangen. In der Bundesrepublik war das Interesse am Frauentag zunächst gering. Erst in den 60er Jahren wurde der 8. März von der jungen Frauengeneration wieder belebt.

Das Motto des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Frauentag 2006 lautet „Gleich gestellt – doppelt stark!“ Die Forderung nach politischen und betrieblichen Voraussetzungen für mehr Chancengleichheit von Frauen auch in der privaten Wirtschaft sollen im Mittelpunkt der Veranstaltungen stehen. (AP)