merken
Löbau

Mobiles Internet im Oberland wird schneller

Dafür sorgt der Mobilfunkdienstleister Vodafone in Ebersbach-Neugersdorf. Mit weiteren Vorhaben sollen Funklöcher im Kreis geschlossen werden.

Symbolbild
Symbolbild © Kacper Pempel / Reuters

In Ebersbach-Neugersdorf gibt es ab sofort schnelleres mobiles Internet. Dafür soll eine neue LTE-Station sorgen, die der Mobilfunkdienstleister Vodafone dort in Betrieb genommen hat. 

Damit können die Nutzer auf ihren Handys und Tablets zum Beispiel Filme und Musikvideos in besserer Qualität und mit weniger Ladezeit anschauen. LTE sei zudem für viele Haushalte in der Region jetzt eine echte Festnetz-Alternative zu kupferbasierten DSL-Leitungen, teilt Vodafone in einer Pressemeldung mit.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Weiterführende Artikel

Klickstark: Junge Puten bei Brand getötet

Klickstark: Junge Puten bei Brand getötet

Bei einem Feuer in Niedercunnersdorf sterben über 1.500 Tiere. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir am Dienstag berichteten.

Auch in Bad Muskau nimmt der Anbieter eine neue LTE-Station in Betrieb. Nach Angaben von Vodafone profitieren davon 5.000 Einwohner und Gäste im Landkreis Görlitz. Bis Mitte nächsten Jahres sind im Landkreis Görlitz zwölf weitere solcher Bauvorhaben geplant, bei denen das Unternehmen entweder neue Stationen schaffen oder bestehende mit zusätzlichen Antennen erweitern will. So sollen Funklöcher geschlossen und Internet-Verbindungen schneller gemacht werden. Ziel sei eine flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit schnellem Internet.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier

Mehr zum Thema Löbau