merken

Ist denn schon wieder Ostern?

Zwölf internationale Teams bereiten sich derzeit auf einen Wettbewerb in Ebersbach vor. Dabei dreht sich alles um das Ei.

© Ralf Hirschberger/dpa

Von Gabriela Lachnit

Görlitz – Immer eine Reise wert

Die Stadt Görlitz wird von vielen als „Perle an der Neiße“ oder „schönste Stadt Deutschlands“ bezeichnet. Warum? Das erfahren Sie hier.

Ebersbach. Noch ist allerhand Zeit bis zum Osterfest. Dennoch sind die zwölf Teams aus verschiedenen Behinderteneinrichtungen in Deutschland, Polen und der Tschechischen Republik schon in den Startlöchern. Am 7. März findet zum zwölften Mal im Pflegestift Oberland in Ebersbach ein Ostereiergestaltungs-Wettbewerb statt. So der offizielle Name. Ob die Teams derzeit verstärkt Gerichte mit Eiern verspeisen, um die ausgeblasenen Eier zu sammeln, weiß auch Christian Kretschmer vom Pflegestift Oberland nicht so genau. Er hat auch in diesem Jahr die organisatorischen Fäden für den Wettbewerb in der Hand. Nicht nur er freut sich, dass am Wettbewerbstag etwa 80 behinderte Menschen aus drei Ländern zusammenkommen und kreativ tätig sind. Die Teams kommen unter anderem aus dem Pflegestift Oberland in Ebersbach, vom DRK Löbau, aus Jelenia Gora und Zgorzelec in Polen sowie aus Teplice, Krasna Lipa und Filipov in Tschechien.

Wie die Männer und Frauen die Ostereier in verschiedenen Techniken gestalten, können sich auch Gäste anschauen. „Bürger aus Ebersbach-Neugersdorf und dem Umland können gern vorbeikommen und den Ostereiermalern über die Schulter und auf die geschickten Finger schauen“, sagt er. 9.30 Uhr geht es los, die Sieger werden gegen halb zwei am Nachmittag bekannt gegeben. Neu ist dieses Jahr eine zweite Jury, eine Kinder-Jury. Mädchen und Jungen aus der Andert-Oberschule Ebersbach geben dabei ihr Urteil ab. Schüler aus dieser Oberschule unterstützen auch in diesem Jahr den Wettbewerb, indem sie beim Service für die kreativen Maler helfen, zum Beispiel für Getränke sorgen und das Mittagessen austeilen. Besucher können am 7. März auch die Einrichtung kennenlernen, informiert der Wettbewerbschef.

Christian Kretschmar ist selbst gespannt, welche Teams in diesem Jahr die ersten Plätze belegen. Neben Pokalen gibt es auch je eine von der Bäckerei Becke gestaltete Torte für die drei Erstplatzierten. „Die Behinderten aus Polen sind erneut die Favoriten“, sagt Kretschmer, in den vergangenen Jahren haben sie immer die ersten Plätze erreicht. Die beim Wettbewerb gestalteten Eier werden das Foyer des Pflegestiftes schmücken. Jedes Team stellt zudem das schönste Osterei für eine Osterausstellung in Krasna Lipa zur Verfügung. Auch das habe Tradition, betont Kretschmer.