merken

Löbau

Ist der Laptop gestohlen oder Sperrmüll?

Diese Frage hat sich eine Großschönauerin bei ihrem Fund gestellt. Die Sache konnte geklärt werden. Genauso wie ein Fall in Löbau.

Symbolbild
Symbolbild © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Eine Frau hat an der Buchbergstraße in Großschönau am Dienstagabend an einem Sperrmüllhaufen einen neu wirkenden Laptop entdeckt. Er hatte noch die Schutzfolie dran und war voll funktionstüchtig. "Was Anwohner so alles wegwerfen", sagte sie sich. "Oder handelte es sich doch um Diebesgut?" 

Sie verständigte schließlich die Polizei. Die Beamten ermittelten dank einiger Hinweise die Eigentümer. Sie bestätigten, dass sie den Laptop zum Sperrmüll gelegt und so alles seine Richtigkeit hatte, teilt die Polizei mit.

Anzeige
Auf der Suche nach dem eigenen Talent

Vorbeikommen, entdecken, mitmachen — wenn in Weißwasser und Zittau die "Lange Nacht der Volkshochschulen" ist. 

Aufgeklärt werden konnte auch ein Diebstahl in Löbau. Dort stellten Mitarbeiter eine 22-jährige tschechische Ladendiebin in einem Drogeriemarkt an der Sachsenstraße in Löbau am Dienstagnachmittag. Sie wollte eine Parfümflasche im Wert von etwa 80 Euro mitgehen lassen. Anschließend versuchte die Frau zu flüchten, konnte jedoch erfolgreich durch die Beamten des Reviers Zittau-Oberland daran gehindert werden. Nun wird sie sich wegen Diebstahls verantworten müssen. 

Dafür haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag in Löbau einen Mercedes Sprinter gestohlen. Der weiße Transporter war an der Breitscheidstraße abgestellt. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nun international nach dem Fahrzeug mit den Kennzeichen LÖB-ST 268. 

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau