merken

Japaner am Kottmar zu Gast

Eine Delegation aus Fernost will Wissenswertes über die Oberlausitz erfahren.

© dpa

Von Romy Altmann-Kühr

Kottmar. In der Interessengemeinschaft „Deutschlands schönste Dörfer“ mischt Obercunnersdorf schon länger mit. In diesem Zusammenhang knüpfte Ortsvorsteher Josef Kempis bereits auch internationale Kontakte. So warb er gemeinsam mit anderen schon in Brüssel für die Oberlausitz, im Dezember besuchte ein spanischer Vertreter den Ort. Jetzt will Obercunnerdorf auch weltweit mitmischen, denn auch auf globaler Ebene gibt es eine solche Interessengemeinschaft. Für nächste Woche hat sich nun Besuch aus Japan in der Kottmargemeinde angekündigt, berichtet Kempis.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Was? Ein Suzuki? Klar, ist cool!

Viel Esprit und frischer Charme - deshalb ist das Energiebündel Suzuki Swift so beliebt.

Eine Delegation aus dem Land besucht Sachsen und möchte sich auch die Oberlausitz ansehen. Als typisches Handwerk der Region will Josef Kempis den Besuchern aus Fernost die Weberei nahebringen. So sei ein Besuch mit der Delegation im „Haus Spinnwebe“ in Walddorf geplant, berichtet Kempis. Dort kann man sich in der Schauwerkstatt das alte Handwerk vorführen lassen. Außerdem befindet sich die Handweberei natürlich in einem traditionellen, über 300 Jahre alten Umgebindehaus, sodass die japanischen Gäste sich auch mit der Oberlausitzer Volksbauweise vertraut machen können.

Osterüberraschung