merken
Weißwasser

Jetzt beginnt der Bau von WLAN-Hotspots

Der Landkreis Görlitz will in 19 Orten, auch in Weißwasser und Rietschen, die touristische Entwicklung unterstützen.

© dpa-Zentralbild

Der Landkreis Görlitz hat das europaweite Vergabeverfahren zur Errichtung von WLAN Hot-Spots an touristisch relevanten Orten abgeschlossen. Den Zuschlag zur Errichtung erhielt die IT-Innerebner GmbH - Freekey. Gegenstand der Ausschreibung war die Errichtung von 38 Hot-Spots in touristisch relevanten, öffentlichen Bereichen. In 19 beteiligten Kommunen des Landkreises Görlitz wird zukünftig freizugängliches WLAN angeboten, darunter in Weißwasser, Krauschwitz, Rothenburg und Rietschen. Der Landkreis Görlitz hat hierfür Fördermittel nach der Richtlinie Digitale Offensive Sachsen beantragt und den Fördermittelbescheid erhalten. Der Freistaat Sachsen beteiligt sich mit 80 Prozent der Kosten.

Somit entsteht nicht nur ein Mehrwert bei den Einwohnern, sondern der Landkreis Görlitz unterstützt die beteiligten Kommunen bei der touristischen Weiterentwicklung. In den kommenden Wochen wird mit der Umsetzung begonnen. Durch die Bereitstellung freizugänglicher WLAN-Angebote soll die Attraktivität digitaler Angebote im Landkreises Görlitz an Bedeutung gewinnen. Kostenloses WLAN ist eine wichtige Ergänzung zu den touristischen Sehenswürdigkeiten vor Ort. Der Landkreis Görlitz hat das Projekt koordiniert und geht davon aus, das alle Hot-Spots spätestens im Sommer den Kommunen übergeben werden können. 

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Weißwasser