merken

Jetzt bricht die Eiszeit an

Auf dem Obermarkt ist übers Wochenende die Eisarena aufgebaut worden. Die Eisfläche wächst Schicht für Schicht.

Von Jens Hoyer

Das ganze Wochenende lang hat Bahran Mohammadi von der Leipziger Firma Mina mit seinen Mitarbeitern die Eisarena auf dem Obermarkt aufgebaut. Gestern Nachmittag brummte das riesige Kühlaggregat auf dem Platz. „Wir hatten die Maschine schon überall stehen. Es hat sich eigentlich nie jemand beschwert“, sagte Mohammadi. Die Arena ist mit langen Matten ausgelegt, in denen die Kühlschläuche eingearbeitet sind. Auf 18 Kilometer addiert sich die Länge der Schläuche, in die seit gestern das Kühlmittel gepumpt wird. Es ist ein einfaches Wasser-Glykol-Gemisch, wie es auch in der Kühlung von Autos verwendet wird. In den nächsten Tagen wird Stück für Stück die Eisfläche aufgebaut. Dafür werden etwa 36 000 Liter Wasser auf der 25 mal 15 Meter großen Fläche verteilt. Die Kühlflüssigkeit hat eine Temperatur von etwa minus zehn Grad. Das Eis wird dann etwa minus zwei bis vier Grad kalt sein, erklärte der Ingenieur. Mit einer Außentemperatur von 15 Grad kommt die Kühltechnik noch zurecht, erst darüber würde das Eis zu schmelzen beginnen.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Ein paar Tage dauert es, bis die Eisfläche fertig ist. Eigentlich würde es schneller gehen, erklärte Mohammadi. Aber die Fläche hat ein leichtes Gefälle. An der tiefsten Stelle muss die Eisschicht deshalb etwa zehn Zentimer dick werden

Bis Freitag ist noch Zeit, die Eisbahn fertigzustellen. Dann wird der Weihnachtsmarkt eröffnet und damit auch die Doblina-Eisarena. Die Betreuung der Anlage übernehmen die Mitarbeiter der Stadtwerke. Jeden Tag wird das Eis aufgefrischt. Dafür steht ein umgebauter Rasentraktor zur Verfügung, der die Eisschicht abschleift, sagte Sebastian Gasch, der bei den Stadtwerken für die Aktion verantwortlich ist. „Abends kommt dann neues Wasser drauf.“ Damit die Technik nicht über Nacht beschädigt wird, soll ein Wachdienst die Anlage beaufsichtigen.