merken

Dynamo

Jetzt die Dynamo-Spieler bewerten

Schon wieder verloren. Die Schwarz-Gelben kommen nicht aus der sportlichen Krise - bewerten Sie jetzt die Leistung der Spieler.

Dynamos Moussa Koné ist vorn wieder allein - und vergibt zwei Chancen.
Dynamos Moussa Koné ist vorn wieder allein - und vergibt zwei Chancen. ©  dpa/Robert Michael

Dresden. Arminia Bielefeld ist in der 2. Fußball-Bundesliga auf den zweiten Platz vorgerückt. Die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus verbuchte am Samstag einen 1:0 (0:0)-Erfolg bei Dynamo Dresden und ist mit insgesamt fünf Siegen und einem Remis in der Fremde nach elf Spieltagen das beste Auswärtsteam der Liga. Vor 26.000 Zuschauern im Rudolf-Harbig-Stadion erzielte Andreas Voglsammer (63.) das Siegtor, durch das Bielefeld die Situation des Vorletzten aus Dresden verschärfte.

Anzeige
Richtfest in Görlitz-Weinhübel

Die eigenen vier Wände sind eines der größten Projekte im Leben. Am 16. November können Interessenten die vier entstehenden Doppelhäuser auf der Landheimstraße besichtigen.

Coach Neuhaus konnte an seiner alten Wirkungsstätte wieder auf Spielmacher Reinhold Yabo zurückgreifen. Die bisher auswärts ungeschlagenen Gäste agierten auch in Dresden sehr selbstbewusst und erarbeiteten sich im ersten Spielabschnitt einige gute Möglichkeiten. Doch erst in der 63. Minute konnten die Bielefelder jubeln. Nach einer Flanke von Jonathan Clauss erzielte Voglsammer per Flugkopfball seinen sechsten Saisontreffer. (dpa)

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Dynamos Kapitän: Ich mache mir jeden Tag Sorgen

Die Krise verschärft sich durch die vierte Niederlage in Folge. Das Interview mit Marco Hartmann und die Einzelkritik nach dem Spiel gegen Bielefeld.

Symbolbild verwandter Artikel

Warum Dynamo schon wieder leer ausgeht

Auch beim 0:1 gegen Bielefeld sind die Dresdner vorn nicht zwingend. Es ist die vierte Niederlage in Folge - die erste Analyse jetzt mit den Stimmen der Trainer.

Hier können Sie abstimmen:

vergrößern verkleinern