merken

Dynamo

Jetzt die Dynamo-Spieler bewerten

Bis zum Schluss gehofft, am Ende wieder verloren: Dresden unterliegt Kiel mit 1:2. Bewerten Sie hier die Leistung der Dynamo-Elf.

René Klingenburg ärgert sich nach einer vergebenen Chance.
René Klingenburg ärgert sich nach einer vergebenen Chance. © dpa/Robert Michael

Dresden. Dynamo Dresden hat einen weiteren Rückschlag im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga hinnehmen müssen. Das Team von Cristian Fiel unterlag am Samstag Holstein Kiel mit 1:2 (0:2) und ist nach der neunten Saisonniederlage mit weiterhin zwölf Zählern wieder Schlusslicht im Bundesliga-Unterhaus. 

Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint

Für Hautbedürfnisse gilt dasselbe wie für Beziehungen oder Arbeitssituationen: Die richtige Balance sorgt für langfristiges Wohlbefinden. Charlotte Meentzen hat schon damals verstanden, dass schöne Haut am erfolgreichsten zusammen mit dem Geist gepflegt wird.

Emmanuel Iyoha (15.) und Salih Özcan (30.) trafen vor 24.811 Zuschauern im Rudolf-Harbig-Stadion für die Gäste aus Kiel, die mit nun 21 Punkten vorerst auf den fünften Tabellenplatz springen.  Dresdens Anschlusstreffer durch Florian Ballas (79.) kam zu spät. (dpa)

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Dynamo nach 1:2 wieder Letzter - die erste Analyse

So spielt ein Absteiger. Cristian Fiel ist nach der Heimpleite gegen Holstein Kiel konsterniert. Was jetzt passiert? Darüber will der Trainer nicht nachdenken.

Jetzt die Spieler bewerten

vergrößern verkleinern