Hoyerswerda
Merken

„... jetzt erst recht!“ – im Oktober

Wegen Corona findet die diesjährige 48-Stunden-Aktion im Herbst statt.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Bei der 48-h-Aktion 2019 im Landkreis Bautzen bauten Schüler der Krabat-Grundschule aus Wittichenau mit dem FSJler Lucas Franz ein Insektenhotel.
Bei der 48-h-Aktion 2019 im Landkreis Bautzen bauten Schüler der Krabat-Grundschule aus Wittichenau mit dem FSJler Lucas Franz ein Insektenhotel. © Archivfoto: Andreas Kirschke

Landkreis Bautzen. Auf diese Termin-Änderung einigten sich die Organisatoren mit der Ostsächsischen Sparkasse, der Kreissparkasse Bautzen sowie der Landkreisverwaltung als langjährige und wichtige Unterstützer des Projektes. „Ehrenamtliches Engagement wird im Moment mehr denn je gebraucht und es zeigt sich, wie wertvoll es für unsere Gesellschaft ist. Uns ist bewusst, dass hinter jedem einzelnen Projekt im Rahmen der 48-Stunden-Aktion viel Vorbereitung und Engagement stecken und wir wollen den Aktionsgruppen die dafür nötige Zeit einräumen. Aktuell ist dafür kein Platz und viele der ehrenamtlich tätigen Personen werden an anderer Stelle dringender gebraucht“, begründet Candy Winter als Koordinatorin der landkreisweiten Aktion die Entscheidung.

Nun werden erst vom 9. bis 11. Oktober 2020 unter dem Motto „... jetzt erst recht!“ Kinder und Jugendliche aus Jugendclubs, Cliquen, Jungen Gemeinden, Jugendfeuerwehren, Sportvereinen, Initiativen und Schulen im Landkreis Bautzen gut sichtbar für alle in leuchtend roten, von den Sparkassen gesponsorten Shirts etwas Bleibendes und Gemeinnütziges für ihren Heimatort schaffen und initiieren. Die Anmeldefrist wurde bis 18. September 2020 verlängert.

Anzeige
Hier geht's (nicht nur) um’s Geld - Finanzwirtschaft dual studieren
Hier geht's (nicht nur) um’s Geld - Finanzwirtschaft dual studieren

Du interessierst dich für Finanzen? Und willst Menschen bei diesen Herausforderungen helfen? Dann ist ein Studium der Finanzwirtschaft an der BA Dresden vermutlich genau das Richtige für Dich.

Trotz Terminverschiebung wird auch in diesem Jahr der „Sonderpreis der Sparkassen“ vergeben. Aktionsgruppen können sich dafür bis Ende Oktober 2020 mit dem auf der Homepage bereitgestellten Formular bewerben. Zu den Bewertungskriterien gehören Aspekte wie Gemeinnützigkeit, die Wirksamkeit des Projektes in der Öffentlichkeit, Nachhaltigkeit und der Ideenreichtum der Aktionsgruppe. Nicht bewertet werden jedoch die Zahl der beteiligten Jugendlichen oder die finanzielle Dimension der Umsetzung. Auch muss das Preisgeld nicht zwangsläufig für die Aktion eingesetzt werden, sondern steht der Initiativgruppe zur freien Verfügung. Erstmals stiftet die Ostsächsische Sparkasse einen weiteren Preis in der zusätzlichen Kategorie „Tier- und Umweltschutz“. (red/JJ)

Weitere Informationen:
www.48h-bautzen.de

Mehr zum Thema Hoyerswerda