merken

Jetzt geht es los an der B99

Der Abzweig nach Schlegel ist ein Unfallschwerpunkt. Noch in diesem Jahr könnte er entschärft werden. Ab nächster Woche wird er erst einmal gesperrt.

Hier, am Abzweig Schlegel, soll die B 99 verbreitert werden und eine Abbiegespur bekommen. © Archivfoto: SZ

Die konkreten Vorbereitungen für den Ausbau der Kreuzung B99/Abzweig Schlegel starten kommende Woche. "Die Ausfahrt von Schlegel auf die B99 ist vom 13. bis voraussichtlich 16. Februar tagsüber gesperrt", teilte die Stadtverwaltung Zittau mit. "Im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) werden für den Umbau des Straßenbereiches Baumarbeiten durchgeführt."

Das Landesamt wollte den Ausbau in diesem Jahr auf eine Anfrage der SZ noch nicht bestätigen. "Wir stehen kurz vor der Baurechts-Erlangung und versuchen, das Vorhaben noch in das diesjährige Bauprogramm einbringen zu können", teile ein Sprecherin vor wenigen Tagen mit. Die Planung ist bereits 2018 abgeschlossen worden.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Was? Ein Suzuki? Klar, ist cool!

Viel Esprit und frischer Charme - deshalb ist das Energiebündel Suzuki Swift so beliebt.

Die Schlegler wünschen sich seit mehr als zehn Jahren eine Abbiegespur auf der B99. Hauptgrund dafür sind Unfälle, zu denen es an dieser Stelle der Bundesstraße zwischen Zittau und Görlitz immer wieder kommt. Viele Jahre hieß es vom Freistaat, der die B99 für den Bund betreut, dass es dafür keinen Bedarf gibt. Nach Interventionen, unter anderem der Stadtverwaltung, änderte das Lasuv Ende 2016 seine Meinung.

Mehr lokale Nachrichten:

www.sächsische.de/zittau

www.sächsische.de/loebau