merken

Pirna

Jetzt haben Sie die Wahl

Die Landeszentrale für politische Bildung lädt gemeinsam mit der SZ am Dienstag zu einem Wahlforum nach Pirna ein. Fragen aus dem Publikum sind willkommen.

Hilfe zur Wahlentscheidung bieten die Bundeszentrale für politische Bildung und die Sächsische Zeitung mit einem Wahlomaten. ©  Screenshot: SZ

In wenigen Tagen enden die Schulferien in Sachsen – das ist zugleich der Start in die heiße Phase des Wahlkampfs, auch im Landkreis. Wenn am 1. September der neue Sächsische Landtag gewählt wird, können auch Pirnaer, Heidenauer und die Bewohner des Osterzgebirgsvorlandes (Wahlkreis 50) über ihre Direktkandidaten abstimmen und mit ihren Zweitstimmen die Zusammensetzung des Sachsen-Parlaments beeinflussen.

Um die Wahlentscheidung zu erleichtern, lädt die Landeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit der Sächsischen Zeitung zu einem Wahlforum ein, das am 20. August, 19 Uhr, in der Pirnaer Herderhalle stattfinden wird. Im Podium werden die Direktkandidaten jener Parteien sitzen, die bereits jetzt im Bundestag oder im Landtag in Fraktionsstärke vertreten sind oder eine realistische Chance haben, die Fünf-Prozent-Hürde zu nehmen.

Anzeige
Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

Das sind im Wahlkreis: Oliver Wehner (CDU), Lutz Richter (Die Linke), Ralf Wätzig (SPD), Jan Zwerg (AfD), Martin Kusic (Grüne) und Norbert Bläsner (FDP). Moderiert wird der Abend von Andreas Tietze von der Pirnaer Aktion Zivilcourage. Nicht im Podium sitzen werden Frauke Petry von der Blauen Partei und Dirk Rohrbeck von den Freien Wählern. Alle Wahlprognosen gehen davon aus, dass weder die Blaue Partei noch die Freien Wähler genug Stimmen sammeln werden, um als politische Kraft Sachsen in den nächsten fünf Jahren im Parlament mitgestalten zu können. Trotzdem hat die Landeszentrale bereits angekündigt, dass die Direktkandidaten der Kleinstparteien in die Foren mit einbezogen werden. Sie können vom Publikum aus Fragen stellen und zu politischen Themen Stellung nehmen.

Die Freien Wähler sind gegen diese Praxis der abgestuften Chancengleichheit bereits im Frühsommer vor Gericht gezogen, allerdings ohne Erfolg.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Das sind die Kandidaten für den Landtag

Im Wahlkreis 51 stellen sich neun Personen direkt zur Wahl. Sächsische.de gibt einen Überblick über Themen, Schwerpunkte und Erfahrungen.

Symbolbild verwandter Artikel

Spannendes Wahlforum in Freital

Am Ende gab es keinen klaren Sieger, aber so mancher Kandidat blieb unter seinen Möglichkeiten. Eine erste Analyse.

Die Landeszentrale plant, die Veranstaltung am kommenden Dienstag in Pirna für die Fragen und Interessen der Gäste auf besondere Weise zu öffnen. So können diese gleich bei der Ankunft Aufkleber auf fünf verschiedene Themenblöcke verteilen. Zur Auswahl stehen innere Sicherheit, Wirtschaft/Arbeit, soziale Gerechtigkeit, Kultur/Freizeit und Justiz/Demokratie/Europa.

Themenblöcke, die besonders viele Stimmen bekommen, sollen intensiv diskutiert werden. Das geschieht blockweise: Nach jedem Themenblock wird die Runde geöffnet, und die Gäste können direkt ihre Fragen an die Kandidaten richten. Eine Anmeldung für das Wahlforum in Pirna ist nicht nötig. Rechtzeitiges Kommen sichert gute Plätze.

Ein erstes Wahlforum in der Sächsischen Schweiz fand bereits im Juni in Neustadt statt. Dort diskutierten Jens Michel (CDU), Ivo Teichmann (AfD), Peter Goebel (SPD), Thomas Winkler (Linke), Irina Becker (Grüne) und Christian Kowalow (FDP) im Podium miteinander. Den SZ-Beitrag darüber können Sie online unter www.sz-link.de/wahlkreis51 nachlesen (nur für Abonnenten). Weitere Hilfe zur Wahlentscheidung bieten die Bundeszentrale für politische Bildung und die Sächsische Zeitung mit einem Wahlomaten, den man unter saechsische.de/content/wahl-o-mat-2019 startet. Alle landesweiten Informationen gibt es zusammengefasst unter saechsische.de/thema/landtagswahl.

In den Ausgaben Pirna und Sebnitz erscheinen zudem am Freitag und Sonnabend ausführliche Sonderseiten, unter anderem mit der Vorstellung der Kandidaten.

Die Kandidaten im Wahlforum

In eigener Sache: Anders als in der Printausgabe vom 19. August geschrieben, findet das Wahlforum planmäßig am Dienstag, 20. August, in der Pirnaer Herderhalle statt. Wir bitten die Verwirrung zu entschuldigen.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special