Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Zittau
Merken

Ausnahmezustand im Zittauer Gebirge

Im Wettlauf gegen das Baumsterben gehen Forstarbeiten vor - auch wenn darunter der Zustand der Wanderwege leidet. Künftig soll aber besser informiert werden.

Von Jana Ulbrich
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Wo soll man denn hier laufen? Dieser Abschnitt des Oberlausitzer Ringwegs in Jonsdorf ist nach Forstarbeiten nur noch schwer passierbar. Derzeit kein Einzelfall im Zittauer Gebirge.
Wo soll man denn hier laufen? Dieser Abschnitt des Oberlausitzer Ringwegs in Jonsdorf ist nach Forstarbeiten nur noch schwer passierbar. Derzeit kein Einzelfall im Zittauer Gebirge. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Wo soll man denn hier laufen? Die Wanderin ist entsetzt. Sie ist auf dem Oberlausitzer Ringweg unterwegs, einem beliebten Fernwanderweg durchs Zittauer Gebirge. Doch auf diesem Abschnitt hier durch Richters Busch in Jonsdorf ist nach Forstarbeiten vom Wanderweg nicht mehr viel übrig außer tiefen Furchen, tiefen Pfützen und Schlamm. "Warum wird das denn nicht wieder in Ordnung gebracht", fragt die Frau. Und wie sie fragen sich das derzeit viele im Zittauer Gebirge. Denn der Weg durch Richters Busch in Jonsdorf ist längst nicht der einzige Wanderweg in einem derart schlimmen Zustand.

Ihre Angebote werden geladen...