SZ + Zittau
Merken

Sieben Familien haben Interesse am Kurhaus

Eine Projektgesellschaft hat das Gebäude in Lückendorf gekauft, will es sanieren und das DRK darin eine 24-Stunden-Rundum-Betreuung anbieten.

Von Holger Gutte
 2 Min.
Teilen
Folgen
DRK-Vorstandsvorsitzender Dr. Gottfried Hanzl am ehemaligen Kurhaus in Lückendorf. Eine Investorengruppe will es sanieren und das DRK dann betreiben.
DRK-Vorstandsvorsitzender Dr. Gottfried Hanzl am ehemaligen Kurhaus in Lückendorf. Eine Investorengruppe will es sanieren und das DRK dann betreiben. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Sieben Familien interessieren sich bereits für das geplante Projekt im ehemaligen Kurhaus in Lückendorf. Dort will eine Projektgesellschaft als Investor zusammen mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) als Betreiber eine neue Wohnform anbieten. Koordinator vor Ort ist der Vorstandsvorsitzende des DRK-Kreisverbandes Zittau Dr. Gottfried Hanzl.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Zittau