merken

Großenhain

Jugendfeuerwehr im Finale

Und Bürgermeister Weigel hält es wie Bundeskanzlerin Merkel.

Bürgermeister Hans-Joachim Weigel (8.v.l.) freut sich mit den Schönfelder Jugendfeuerwehrleuten über das Erreichen der Fußball-Endrunde und den 2. Platz. © privat

Schönfeld. Schade, schade. Die Jugendfeuerwehr Schönfeld hat knapp den Triumph beim diesjährigen Fußballturnier der Kreisjugendfeuerwehr Meißen verpasst. Im Finale der Jugendlichen unterlag die Truppe von Jugendwart Robert Dehmel mit 0:1 der Jugendfeuerwehr Radebeul-Ost. Dritter wurde Röderau. 

Schönfelds Bürgermeister Hans-Joachim Weigel, der sonst die Arbeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel eher kritisch sieht, tat es ihr in diesem Fall gleich und begleitete seine Mannschaften zum großen Finalturnier. 

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Der Garten ruft

Bei LandMAXX-Baumärkten und Bauzentren gibt es viele tolle Sonderangebote rund um das Thema Garten. Hier sind Sie rundum versorgt - in 11 Filialen direkt in Ihrer Nähe.

Das fand in der Meißner Sporthalle Am Heiligen Grund statt. Dort waren insgesamt 20 Teams zu den Endrunden in zwei Altersgruppen erschienen. Sie hatten sich dafür in drei regionalen Vorrundenturnieren qualifiziert.

Auch die jüngere Mannschaft der Jugendfeuerwehr Schönfeld hatte es bis in die Endrunde der Kinder geschafft. Dort gewann ebenfalls Radebeul-Ost vor Scharfenberg und Bärnsdorf. Die Schönfelder bewiesen erneut, dass sie zu den sportlichsten Jugendfeuerwehren des Landkreises Meißen gehören. (SZ/jö)