merken

Löbau

Jugendliche ignorieren Corona-Verbot

Die Polizei hat am Montag an einer Haltestelle in Löbau zwei junge Leute angetroffen, die dort eine rauchten - einer von 52 Verstößen an dem Tag.

Symbolbild
Symbolbild © Jens Kalaene/dpa

Rauchend haben Beamte der Polizei einen 18-Jährigen und seinen drei Jahre jüngeren Begleiter am Montagabend an einer Haltestelle an der Bahnhofstraße in Löbau angetroffen. "Die beiden hatten keinen triftigen Grund für ihre Zusammenkunft", teilt diese mit. Damit folgten Strafanzeigen wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz. Dem erwachsenen Deutschen erteilten die Beamten einen Platzverweis. Den Minderjährigen übergaben die Ordnungshüter an seine Eltern. 

Weiterführende Artikel

Corona: Sachsen will alle Sportstätten wieder öffnen

Corona: Sachsen will alle Sportstätten wieder öffnen

Auch Betrieb in Schwimmhallen startet wieder, MP Kretschmer jetzt live beim runden Corona-Tisch, 20 Neuinfektionen in Sachsen, - unser Newsblog.

Infos zu Corona im Kreis Görlitz bis 14. April

Infos zu Corona im Kreis Görlitz bis 14. April

Immer mehr Infizierte, abgesagte Veranstaltungen, geschlossene Einrichtungen und Grenzen: Alle bisherigen Entwicklungen in unserem Ticker-Archiv.

Insgesamt haben Beamte am Montag in den Landkreisen Bautzen und Görlitz 52 Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz erstattet und 20 Mal einen Platzverweis ausgesprochen. Hauptsächlich ahndeten die Ordnungshüter Missachtungen der Ausgangsbeschränkung. "Das bedeutet, die Betroffenen hatten ohne einen triftigen Grund das eigene Zuhause verlassen", so die Polizei. Die Einsatzkräfte kontrollierten an öffentlichen Orten und gingen Hinweisen aus der Bevölkerung nach. 

Anzeige
Studium für Pflegeprofis
Studium für Pflegeprofis

Studium & Praxis vereinen? Bis zum 1. Oktober an der ehs Dresden für die innovativen pflegerischen Bachelor- & Masterstudiengänge bewerben!

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau