merken
Döbeln

Jugendweihe muss warten

Im Altkreis Döbeln wollen 416 junge Leute dieses Fest feiern. Aber die Termine werden weit verschoben.

Die Veranstaltungen der beiden in der Region tätigen Jugendweiheverbände werden voraussichtlich verschoben.
Die Veranstaltungen der beiden in der Region tätigen Jugendweiheverbände werden voraussichtlich verschoben. © dpa-Zentralbild

Von Dagmar Doms-Berger

Region Döbeln. Das Festkleid ist gekauft, die Gäste sind eingeladen, nur der Anlass fällt vorerst aus. Die Jugendweihefeiern 2020 werden wegen der Corona-Pandemie verschoben.

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

„Wann gefeiert werden kann, können wir nicht konkret sagen“, erklärt Carola Weber vom Verein Kinder- und Jugendarbeit Mittelsachsen in Waldheim. Der Verein ist einer der beiden großen Anbieter von Kursen, Jugendstunden und Jugendweihefeiern in der Region. Der andere ist der Sächsische Verband für Jugendweihe und Jugendarbeit.

„Wir planen die Jugendweihefeiern für den Zeitraum vom 6. Juni bis 4. Juli, eventuell bis 18. Juli sowie noch eine im Mai“, so Weber. Ob sich dies aber so realisieren lasse, hänge von weiteren Lockerungen der bisherigen Einschränkungen am 4. Mai ab.

Vorstellen könne sie sich auch, die Feiern in ganz kleinen Gruppen durchzuführen, um den Sicherheitsabstand zwischen den Teilnehmern einhalten zu können. Auch der Ablauf der Feier muss neu gestaltet und organisiert werden. Und da alle Anbieter ihre Feiern verschieben müssen, wird es so sein, dass nicht alle auf einen Sonnabend gelegt werden können. Da muss die eine oder andere Feierlichkeit an einem Sonntag starten.

Die Organisatorin setzt dabei auf das Verständnis der Eltern. Insgesamt wollen 350 Jugendliche in diesem Jahr mit dem Waldheimer Verein feiern, rund 100 von ihnen sind Döbelner. Säle in der Weißen Taube in Döbeln, auf der Burg Mildenstein in Leisnig, im Rathaus Waldheim, sowie im Gasthof Schweta, in Hainichen und in der Schulaula in Halsbrücke sind für die Feiern reserviert gewesen. 

Die Stornierung der Feiersäle hat für den Verein keine finanziellen Einbußen zur Folge. Mit den jeweiligen Vermietern besteht eine gute Zusammenarbeit. „Darüber sind wir sehr froh, da unsere Einnahmen derzeit auf null sind, aber Zahlungen wie Büromiete und für geringfügig Beschäftigte weitergehen.“

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

Für eine Mitarbeiterin wurde Kurzarbeit eingereicht. Wie sich die Situation auf die Finanzen auswirken wird, hängt von der weiteren Entwicklung ab. „Wir wissen noch nicht, wie viele Karten wir verkaufen können, um alle noch ausstehenden Kosten wie etwa Mieten, Musiker und Blumen bezahlen zu können“, so Weber. 

Das Büro in Waldheim bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Änderungen und Mitteilungen über die Jugendweihefeiern gibt es ausschließlich über die Elternsprecher. Erreichbar sind die Mitarbeiter per Mail.

Pfingstcamp fällt aus

Der Sächsische Verband für Jugendarbeit und Jugendweihe hatte die Feierstunden bis einschließlich 9. Mai bereits auf nachfolgende Monate verschoben. Wegen der aktuellen Beschlüsse und Sicherheitsauflagen werden auch die nachfolgenden Jugendweihen, die vom 11. bis 31. Mai stattfinden sollten, in die Monate September bis Dezember 2020 verlegt“, sagt Carla Hentschel vom Sächsischen Verband für Jugendarbeit und Jugendweihe. 

Insgesamt 66 Jugendliche aus Döbeln, Waldheim, Hartha und Roßwein wollen ihre Jugendweihe mit dem Verband feiern. Die Herbstferien sind ausgenommen.

Sobald ein neuer Feiertermin feststeht, wird dieser umgehend auf www.jugendweihe-sachsen.de unter der Seite des jeweiligen Regionalbüros, hier unter „Feiertermine“, veröffentlicht. Außerdem erhalten alle Familien detaillierte Informationen vom Regionalbüro Freiberg (neuer Termin Stellprobe, Informationen zum Kartenverkauf). 

Abgesagt sind auch alle Veranstaltungen der offenen Jugendarbeit, die bis 18. Mai stattfinden sollten. „Wenn es möglich ist, werden wir über das Regionalbüro Freiberg Ersatztermine anbieten.

Ausgesetzt sind bis zum 18. Mai auch alle Gästekartenverkäufe. Die Eltern werden zeitnah über die Veränderungen informiert. Bereits erworbene Gästekarten behalten wie bisher bei Ersatzterminen ihre volle Gültigkeit. Ersatzlos ausfallen muss das Pfingstcamp in Olganitz. Die Tweeny Tours GmbH als Vertragspartner wird alle Familien mit bestehenden Reiseverträgen anschreiben und unter anderem die Möglichkeit der kostenfreien Umbuchung in das Jahr 2021 anbieten.

Weiterführende Artikel

"Keine Jugendweihe wird wegen Corona ausfallen"

"Keine Jugendweihe wird wegen Corona ausfallen"

Timo Schur aus Großenhain muss auf seine große Feier noch warten. Für Veranstalterin Birgit Gäbler sind die Verlegungen ein immenser Kraftakt.

 „Über die Verlegung der für die Sommerferien geplanten Jugendweihe-Abschlussfahrten nach Paris haben wir bisher noch nicht entschieden“, so die Mitarbeiterin.

Die Sprechzeiten im Regionalbüro Freiberg wird bis 18. Mai ausgesetzt. Besuche sind wegen des bestehenden Kontaktverbotes nicht möglich, aber der Kontakt per E-Mail oder Telefon.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln