Merken

Junge Frau in Bautzen überfallen

Ein Unbekannter attackierte die 31-Jährige am Montagmorgen. Weil sie sich heftig wehrte, flüchtete der Mann. Nun werden Zeugen des Angriffs gesucht. Unser Blick in den Polizeibericht.

Teilen
Folgen
© dpa

Ein Unbekannter attackierte die 31-Jährige am Montagmorgen. Weil sie sich heftig wehrte, flüchtete der Mann. Nun werden Zeugen des Angriffs gesucht. Unser Blick in den Polizeibericht.

Polizeibericht vom 12. Juli

Frau überfallen

Bautzen. Eine Frau ist am Montagmorgen gegen 7 Uhr in Bautzen-Gesundbrunnen überfallen worden. Die Tat ereignete sich gegen 7 Uhr an der Albert-Einstein-Straße auf Höhe der Hausnummer 25. Ein Unbekannter hatte sich der 31-Jährigen von hinten, aus Richtung des sogenannten Schwarzen Weges, genähert. Der Täter zog der Geschädigten das Oberteil herunter und berührte sie an der Brust. Die Frau leistete Gegenwehr. Der Mann ließ daraufhin von ihr ab und flüchtete zurück in Richtung des Schwarzen Weges. Der Unbekannte soll etwa 30 bis 35 Jahre alt, 1,85 Meter groß und schlank sein. Er hatte eine helle Hautfarbe und trug sehr dunkles, welliges, über die Ohren reichendes Haar. Einzelne Haarsträhnen fielen in die Stirn. Der Täter war mit einer dunklen, knielangen Hose mit einem gelben Aufnäher, einem dunklen T-Shirt und dunklen Turnschuhen bekleidet.

Zeugenhinweise an: 03581 468 100

Fernseher und Schmuck geklaut

Bautzen. Diebe sind am Montagmorgen in zwei Wohnhäuser in Stiebitz an der Straße Alt-Rattwitz eingebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurden Schmuck, ein Fernseher und eine Fotoausrüstung entwendet. Die Unbekannten versuchten noch, in ein drittes Haus einzubrechen, wurden dort aber offenbar von einer Alarmanlage abgeschreckt. Die Diebe hinterließen Sachschaden von insgesamt etwa 1 500 Euro. Ein Kriminaltechniker war zur Spurensicherung im Einsatz.

Mit Reh kollidiert

Bautzen. Ein Autofahrer kollidierte am Montagnachmittag auf der A 4 mit einem Reh. Das Tier war auf Höhe der Anschlussstelle Bautzen-Ost vor den VW Caddy des 38-Jährigen gelaufen. Ein Jagdberechtigter erlöste das Reh von seinen Qualen. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von 1 500 Euro.

Hakenkreuz geschmiert

Gröditz. Unbekannte haben am vergangenen Wochenende ein Hakenkreuz an die Autobahnunterführung nahe Gröditz geschmiert. Das verbotene Symbol wurde mit schwarzer Farbe aufgetragen und hatte einen Durchmesser von etwa 1,70 Meter. Die Autobahnmeisterei entfernte die Schmiererei. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei ermittelt.

Reifen abmontiert

Radeberg. Diebe haben am vergangenen Wochenende in Radeberg bei zwei Fahrzeugen alle Räder abmontiert und mitgenommen. Die beiden Renaults standen an der Ziegelei. Es entstand Schaden in Höhe von insgesamt rund 5 800 Euro.

Pfeile und Bogen gestohlen

Kamenz. Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in einen Schuppen in Kamenz-Wiesa ein. Sie entwendeten einen Sportbogen und sechs dazugehörige Pfeile. Der Stehlschaden wurde auf etwa 200 Euro geschätzt, der Sachschaden mit circa 50 Euro beziffert.

Haustür beschädigt

Gersdorf. Eine Haustür wurde am vergangenen Wochenende bei einem Einbruchsversuch in der Gersdorfer Siedlung beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro.

1 / 7