merken
Görlitz

Junge Männer gehen auf Polizisten los

Der Vorfall ist am Hildegard-Burjan-Platz in Görlitz passiert. Neben Gewalt waren dabei auch Drogen und eine verbotene Waffe im Spiel. Die Kripo ermittelt.

Symbolbild
Symbolbild © Archiv/Friso Gentsch/dpa (Symbolbild)

Ein 24-jähriger betrunkener Deutscher hat einen Polizisten beschimpft und gestoßen, nachdem der Beamte bei einer Kontrolle ein Pfefferspray bei ihm und seinem 19-jährigen deutschen Begleiter fand. Der Vorfall trug sich laut Polizeisprecherin Katharina Korch in der Nacht zum Mittwoch auf dem Hildegard-Burjan-Platz in Görlitz zu.

"Die Uniformierten unterbanden dies und fixierten den Angreifer. Das wiederum versuchte der 19-Jährige mit Attacken und Beleidigungen zu verhindern. Am Ende nahmen die Beamten beide Deutschen vorläufig fest und über Nacht in Gewahrsam", so Korch weiter.

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Ein Test ergab, dass der 24-Jährige Cannabis genommen hatte. Darüber hinaus zeigte eine Alkoholüberprüfung umgerechnet 2,02 Promille an. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme. Es folgten Anzeigen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte und Beleidigung. Die Kriminalpolizei ermittelt. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz