merken

Pirna

Junior-Ranger im Nationalpark

Junge Naturschützer aus der ganzen Republik treffen sich in der Sächsischen Schweiz. Auf sie warten einige Abenteuer.

Erlebnisreiche Tage werden ab Donnerstag Hunderte junge Naturschützer in der Sächsische Schweiz erleben.
Erlebnisreiche Tage werden ab Donnerstag Hunderte junge Naturschützer in der Sächsische Schweiz erleben. © Archiv: SZ

Mit Zelten, Rucksäcken und großer Neugier reisen am kommenden Donnerstag 320 Teilnehmer aus ganz Deutschland in die Nationalparkgemeinde Hinterhermsdorf. Dort findet vom 20. bis 23. Juni das bundesweite Junior-Ranger-Treffen statt. Gastgeber des Großereignisses für die jungen Naturschützer ist die Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz gemeinsam mit dem Dachverband Europarc.

Bis Sonntag herrscht damit buntes Treiben auf dem Freizeitgelände in Hinterhermsdorf und in der Waldhusche. Die Nationalparkverwaltung empfängt die teils Weitgereisten mit Ökorallye und Aktionsständen, alle rund ums Thema Natur des Elbsandsteingebirges. Von der Baumwurzelkunde bis hin zum Klettergurt erwartet die Kinder einiges an abenteuerlichen Erlebnissen.

Anzeige
Jetzt mitmachen: #ddvlokalhilft-Umfrage
Jetzt mitmachen: #ddvlokalhilft-Umfrage

Händler ganz aus der Nähe trotzen mit spannenden Ideen der Krise. Überraschungen und Überraschendes! Unser Newsblog:

Viele der Teilnehmer waren noch nie in dieser Ecke Deutschlands, 22 kommen aus anderen sächsischen Schutzgebieten, sechs aus der Sächsischen Schweiz. Alle sind in ihren heimatlichen Naturlandschaften sogenannte Junior-Ranger, die sich wöchentlich treffen und mit einem echten Ranger die Natur erkunden. Sie kommen unter anderem aus dem Wattenmeer, der Eifel oder aus dem Bayerischen Wald – insgesamt aus 31 Regionen. Natürlich sind auch Junior Ranger aus der Böhmischen Schweiz darunter.

Dem Treffen, das zum elften Mal in einer deutschen Naturlandschaft stattfindet, ging eine intensive, lange Vorbereitungszeit voraus. „Genauso wie die Teilnehmer fiebern wir Organisatoren dem Ereignis entgegen“, sagt Margitta Jendrzejewski, von der Nationalparkverwaltung. (SZ)

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.

Und unseren ebenfalls kostenlosen täglichen Newsletter abonnieren Sie unter www.sz-link.de/pirnaheute

Mehr zum Thema Pirna