merken

Dippoldiswalde

Jury besichtigt den Polypark in Dipps

Interessierte sind besonders am Freitag herzlich in den Polypark eingeladen. Dann stehen die Chancen auf einen Preis höher. 

Ein Wasserspielplatz gehört ebenso zum Polypark in Dipps.
Ein Wasserspielplatz gehört ebenso zum Polypark in Dipps. © Archivfoto: Egbert Kamprath

Vor drei Jahren, im Juni 2016, hat die Stadt Stadt Dippoldiswalde den Polypark eröffnet, ein Spielangebot direkt an der Bahnlinie der Weißeritztalbahn. Jetzt will die Stadt damit einen Preis gewinnen. „Wir haben uns an dem Wettbewerb für ländliches Bauen beteiligt“, informierte Claudia Jacob vom Bauamt der Stadt. Die Jury dafür hat nun für Freitagabend, 18 Uhr, ihren Besuch im Polypark angekündigt.

Damit die Prüfer auch sehen, dass der Park belebt ist, bittet Frau Jacob interessierte Dippoldiswalder darum, um diese Zeit in den Polypark zu kommen. Die Chancen auf einen Preis sind sicher besser, wenn Leben im Park herrscht, als wenn er still liegt. „Sollten wir einen Preis bekommen, wird das Geld wieder in die Entwicklung des Parks investiert“, teilte die Mitarbeiterin weiter mit.

Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Der Polypark ist auf dem Gelände des ehemaligen Polypack-Betriebs entstanden, nach dem er seinen Namen erhalten hat. Diese Fabrik stand seit 1990 leer und wurde 2013 abgerissen. Dafür ist der Park errichtet worden. Das kostete rund eine halbe Million Euro, die Dippoldiswalde zu zwei Drittel gefördert bekam. (SZ/fh)

Mehr zum Thema Dippoldiswalde