merken
Deutschland & Welt

Nach Tötungen: Mann stirbt nach Schüssen

Der Mann soll am Samstag in Kärnten und einem nahe gelegenen Ort zwei Frauen getötet haben. Offenbar floh er dann nach Italien, wo er auf Polizisten schoss.

Ein bewaffneter Polizist sichert einen Straßenabschnitt am Tatort einer Tötung in Österreich. In der Gemeinde Villach ist eine Frau auf offener Straße erschossen worden. Eine weitere starb im nahe gelegenen Ort Wernberg.
Ein bewaffneter Polizist sichert einen Straßenabschnitt am Tatort einer Tötung in Österreich. In der Gemeinde Villach ist eine Frau auf offener Straße erschossen worden. Eine weitere starb im nahe gelegenen Ort Wernberg. © Gert Eggenberger/APA/dpa

Villach. Nach der Tötung von zwei Frauen im österreichischen Kärnten ist ein Mann in einer nahen italienischen Grenzstadt ums Leben gekommen. Österreichische Ermittler waren am Samstag auf dem Weg nach Tarvis, um zu klären ob es sich um den Verdächtigen handelt, der eine Frau mit einer Axt getötet und eine weitere erschossen haben soll, wie ein Kärntner Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur sagte. Der Mann sei in Tarvis von italienischen Polizisten aufgehalten worden, habe das Feuer auf sie eröffnet und sich danach getötet, berichtete der italienische Sender RAI.

Zuvor lief eine Großfahndung nach dem Täter. Samstagfrüh wurde eine 56-Jährige von einem Fahrzeug aus auf einer Straße erschossen, berichteten die Ermittler. Knapp davor wurde im nahe gelegenen Ort Wernberg eine 62-jährige Frau getötet. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich um denselben Täter handelt. (dpa)

Anzeige
Autopanne im Urlaub? Sicher nicht!
Autopanne im Urlaub? Sicher nicht!

Sommerzeit ist Ferienzeit. Und leider oft auch Pannenzeit. Um Probleme zu vermeiden, empfiehlt pitstop, das Auto vor der Reise warten zu lassen.

Mehr zum Thema Deutschland & Welt