merken
Radeberg

Kaiserhof in rotem Licht

Einrichtungen im Rödertal haben bei der "Night of Lights" mitgemacht. Damit wiesen sie auf die schwierige Situation von Künstlern und Veranstaltern hin.

Der Kaiserhof Radeberg in der Nacht zum Dienstag: Er beteiligte sich bei der Aktion Lights of Night, bei der auf die schwierige Situation von Künstlern aufmerksam gemacht wurde.
Der Kaiserhof Radeberg in der Nacht zum Dienstag: Er beteiligte sich bei der Aktion Lights of Night, bei der auf die schwierige Situation von Künstlern aufmerksam gemacht wurde. © Matthias Odrich

Radeberg/Feldschlößchen. Konzertveranstalter, Theatermacher und Eventagenturen haben in der vergangenen Nacht auf ihre Situation aufmerksam gemacht. Bei der Night of Lights wurden deutschlandweit tausende Gebäude mit rotem Licht angestrahlt. Mit dabei war der Kaiserhof in Radeberg, die Spielstätte des Biertheaters. 

Seit Wochen finden hier keine Veranstaltungen statt. Die Schauspieler sind in Zwangspause. Auch die Knorpelschänke in Feldschlößchen erstrahlte in rotem Licht. Hier hat die Eventagentur B&B ihren Sitz. Johannes Baumgärtel und René Brückner organisieren unter anderem das Knorpelschänken-Enduro.

Anzeige
"Was hast du zu essen mit, Mama?"
"Was hast du zu essen mit, Mama?"

Kaum sind die ersten Meter zurückgelegt, ertönt lautstark diese Frage. Denn so schön das Wandern ist, ohne Picknick ist der Spaß nur halb so groß.

Die Knorpelschänke in Feldschlößchen, Sitz der Eventagentur B&B, wurde in der vergangenen Nacht ebenfalls mit rotem Licht angestrahlt.
Die Knorpelschänke in Feldschlößchen, Sitz der Eventagentur B&B, wurde in der vergangenen Nacht ebenfalls mit rotem Licht angestrahlt. © Johannes Baumgärtel

 „Unsere Arbeit ist momentan auf null gesetzt und wird auch in den nahen Wochen oder Monaten noch nicht wieder anlaufen“, sagt Johannes Baumgärtel. „Wir bitten die politische Seite von Bund und Ländern die Möglichkeiten der Unterstützung zu berücksichtigen und anzupassen. Kleinunternehmer und Soloselbstständige haben für gewöhnlich geringere Betriebsausgaben und erwirtschaften mit ihrer Tätigkeit den reinen Lebensunterhalt. Zum heutigen Zeitpunkt steht das für sehr viele Akteure auf dem Spiel.“ 

Bei der Aktion war im Rödertal unter anderem auch der Dixiebahnhof in Weixdorf mit dabei. Musiker, Schauspieler und Veranstalter können wegen der Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Krise ihrem Beruf nicht nachgehen und haben deshalb auch kein Einkommen. (SZ/td)

Mehr Nachrichten aus Radeberg und dem Rödertal lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radeberg