merken

Kaltblütige Fahrerflucht aufgeklärt

Vor einer Woche wurde in Bautzen eine Frau angefahren und schwer verletzt liegen gelassen. Jetzt ist der Unfallfahrer ermittelt.

© dpa (Symbolfoto)

Bautzen. Nach umfangreichen Ermittlungen hat die Polizei den folgenschweren Verkehrsunfall vom vergangenen Freitag in Bautzen-Gesundbrunnen aufgeklärt.

Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Ein damals unbekanntes Fahrzeug hatte gegen 11.30 Uhr in der Nähe des Röhrscheidtbades eine 77-jährige Fußgängerin erfasst. Der Unfallverursacher fuhr sogar weiter und kümmerte sich nicht um die lebensbedrohlich verletzte Frau.

Jetzt ist ein 82 Jahre alter VW-Fahrer aus dem Oberland als Unfallverursacher ermittelt. „Als die Unfallermittler ihn am Donnerstagnachmittag in seiner Wohnung aufsuchten, zeigte sich der Rentner beinah erleichtert und geständig“, heißt es von der Polizei. Die Beamten stellten den Volkswagen des Mannes sicher, um die noch immer vorhandenen Unfallspuren zu sichern. Auch die Fahrerlaubnis des Beschuldigten behielten die Polizisten ein.

Auf die Spur des 82-Jährigen kam die Polizei auch dank Hinweisen aus der Bevölkerung. „Einige Passanten meldeten sich auf die Zeugenaufrufe der Polizei hin und gaben den Ermittlern wertvolle Hinweise“, so Polizeisprecher Thomas Knaup.

Der medizinische Zustand des 77-jährigen Unfallopfers ist nach wie vor kritisch. Ob die Seniorin den Zusammenstoß überleben wird, bleibt abzuwarten. Die Ärzte kämpfen noch immer um das Leben der Frau.

Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall weiter befassen. Dem 82-Jährigen wird die Körperverletzung der Fußgängerin, die anschließende Unfallflucht und unterlassene Hilfeleistung vorgeworfen. Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes der Polizeidirektion dauern an. (szo)