merken
Kamenz

Film sorgt für Forstfest-Atmosphäre

Wegen Corona kann in Kamenz dieses Jahr nicht wie gewohnt gefeiert werden. Üppigen Blumenschmuck gibt es trotzdem zu sehen - dank eines kreativen Projektes.

Julia Olmedo Peers von der Kamenzer Stadtgärtnerei hat einen großen Forstfestkranz gebunden - für einen Image-Film, der ein kleiner Ersatz für das nicht stattfindende Forstfest sein soll.
Julia Olmedo Peers von der Kamenzer Stadtgärtnerei hat einen großen Forstfestkranz gebunden - für einen Image-Film, der ein kleiner Ersatz für das nicht stattfindende Forstfest sein soll. © René Plaul

Von Marvin Pögelt

Kamenz. Normalerweise wäre kurz vor dem Forstfestbeginn  in der Kamenzer Stadtgärtnerei am Hutberg sehr viel zu tun. Doch dieses Jahr ist wegen Corona alles anders. Es gibt kein Forstfest: Die Umzüge sind abgesagt, die weiße Umzugskleidung bleibt im Schrank, und die Gärtnereien haben nicht wie sonst viele Hundert Aufträge für Blütenschmuck abzuarbeiten.

Anzeige
Doppelt sparen beim Technikkauf
Doppelt sparen beim Technikkauf

Wer jetzt bei Media Markt in Dresden einkauft, kann bei beiden richtig sparen. Wie das geht? Bei der Aktion "Strom aus der Spardose"!

Dennoch wird in der Gärtnerei der Kommunalen Dienste Kamenz (KDK) fleißig an Forstfestschmuck gearbeitet. Diesmal allerdings nicht für die vielen Mädchen und Jungen der Schulen aus Kamenz und Umgebung, sondern für ein Filmprojekt der Stadt Kamenz.

Als vor einiger Zeit deutlich wurde, dass es in diesem Jahr kein gewöhnliches Forstfest geben kann, wurden Ideen gesucht. Diese fanden sich dann auch im Kamenzer Citymanagement bei Anne Hasselbach, die den Anstoß für einen Forstfest-Parcours gab  und auch das Filmprojekt initiierte.

Neben der Aufrechterhaltung der Forstfest-Tradition ist auch die Kamenzer Bewerbung für das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes eine Motivation, trotz und gerade wegen der Corona-Situation neue Wege zu gehen. Bereits im April dieses Jahres folgte der Freistaat Sachsen einer Empfehlung des Sächsischen Kultursenats und schlug das Forstfest für das Immaterielle Kulturerbe vor.

Neben der Prüfung durch ein Expertenkomitee der deutschen Unesco-Kommission wird die endgültige Entscheidung bei der Kulturministerkonferenz Ende des Jahres fallen. Dabei zählt dann sicherlich auch das Forstfest-Engagement während der Corona-Krise.

Video mit Körpereinsatz

Filmtechnisch wird das Projekt durch René Plaul, freiberuflicher Fotograf und Filmemacher, der oft für Sächsische.de arbeitet, umgesetzt. Er filmt mit ganzem Körpereinsatz, um die richtige Einstellung zu erhalten und den Forstfestschmuck und die geschickten Hände ins rechte Licht zu rücken. Dessen Elemente hat die Kamenzer Stadtgärtnerei auch vollständig arrangiert: Von der Lyra, dem normalen Blumenkranz oder dem Fichtenkranz über kleine und große Füllhörner sowie Blumenkörbe bis hin zu  mit Efeu umwickelte Klassenfahnen. Es gibt alles, was das Kamenzer Forstfestherz begehrt.

Damit die in den Forstfestschmuck investierte Mühe nicht nur im Film, sondern auch in echt bestaunt werden kann, sollen die Blumenarrangements während der Zeit, in der  das Forstfest normalerweise stattfinden würde, im Innenhof des Rathauses ausgestellt werden. Dort, aber auch an einer Station des Forstfest-Parcours sowie in den sozialen Medien wird dann der Imagefilm gezeigt.

Auch wenn die verschiedenen Projekte dieses Jahr den Forstfestliebhabern sicherlich einen kleinen Trost spenden können - auf eines hoffen wieder viele im nächsten Jahr: ein wahrhaftiges Forstfest mit Umzügen, Blumenpracht sowie Spielmannszügen ­– und zwar virenfrei, live und in Farbe. 

Für einen Film zum Forstfest stellt die Kamenzer Stadtgärtnerei Festschmuck her -  wie  hier  Manuela Rutkowsky ein Füllhorn.
Für einen Film zum Forstfest stellt die Kamenzer Stadtgärtnerei Festschmuck her -  wie  hier  Manuela Rutkowsky ein Füllhorn. © René Plaul
Solche Füllhörner und andere Schmuckelemente werden normalerweise von Schülern im Festumzug getragen.
Solche Füllhörner und andere Schmuckelemente werden normalerweise von Schülern im Festumzug getragen. © René Plaul
Mit Efeu umrankte Stäbe gehören ebenfalls zur Umzugstradition.
Mit Efeu umrankte Stäbe gehören ebenfalls zur Umzugstradition. © René Plaul
Vanessa Zschieschang arbeitet Goldrute in einen Kegel ein, der auf der Bautzner Straße vor der alten Tankstelle zu sehen sein wird.
Vanessa Zschieschang arbeitet Goldrute in einen Kegel ein, der auf der Bautzner Straße vor der alten Tankstelle zu sehen sein wird. © René Plaul

Mit dem kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz