merken
PLUS Kamenz

Die Seenlandbahn fährt wieder

In den Sommerferien ist der Zug von Dresden über Kamenz nach Senftenberg erneut unterwegs. Auch für die weitere Zukunft gibt es positive Nachrichten.

Die Seenlandband rollt bald wieder von Dresden über Kamenz nach Senftenberg.
Die Seenlandband rollt bald wieder von Dresden über Kamenz nach Senftenberg. © Matthias Schumann

Kamenz. In einem Monat, zum Start der sächsischen Sommerferien, nimmt die Seenlandbahn zwischen Dresden, Kamenz und Senftenberg ihren Betrieb wieder auf. Darüber informierte jetzt der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO). Dass die Bahn fährt, war nicht immer so sicher.

Auf Initiative des Bürgermeisters der Stadt Bernsdorf, Harry Habel (CDU), engagieren sich der VVO und der Landkreis Bautzen mit finanzieller Unterstützung durch den Freistaat Sachsen für die saisonale Wiederinbetriebnahme der Strecke an den Wochenenden zwischen dem 24. Juli und 5. September.

Anzeige
Eine Familientageskarte für die Region
Eine Familientageskarte für die Region

Das wird ein richtiger Entdeckersommer. Pünktlich zum Start der Sommerferien fahren Familien immer mittwochs günstig durch die Region.

Auf der Strecke werden Triebwagen der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB) unterwegs sein. Die Züge starten immer sonnabends und sonntags um 9.35 Uhr im Dresdner Hauptbahnhof und erreichen Kamenz um 10.23 Uhr. Von dort geht es 10.25 Uhr weiter, nächste Stationen sind

  • Bernsdorf um 10.33 Uhr
  • Wiednitz um 10.37 Uhr
  • Hosena um 10.43 Uhr
  • Senftenberg um 10.56 Uhr.

Die Rückfahrt startet in Senftenberg um 16.55 Uhr und endet um 18.18 Uhr am Dresdner Hauptbahnhof.

Welche Tickets Kunden benötigen

Aus den Vorjahren ist bekannt, dass es ab Kamenz eng werden kann und die Kapazität für Fahrräder im Zug begrenzt ist. Christian Schlemper, Sprecher des VVO, rät: "Fahrräder können vorab für Touren durch die Region reserviert werden. Diese stehen in Senftenberg nur wenige Meter vom Bahnhof entfernt oder am Hafen zur Verfügung." Der Senftenberger Stadthafen sei zu Fuß vom Bahnhof rund 20 Minuten entfernt. Hier könne man Motor- oder Tretboote ausleihen, bei schönem Wetter sei eine Reservierung ratsam.

Auch für das kommende Jahr ist der Betrieb der Seenlandbahn finanziell gesichert und im Haushalt des Freistaates vorgesehen. Da die Strecke perspektivisch wieder für den Normalbetrieb ausgebaut werden soll, sind die Aussichten auch nach 2022 ganz gut.

Auf der Seenlandbahn gilt der VVO-Tarif: "Fahrgäste ab Dresden bis Senftenberg benötigen ein Ticket für den VVO-Verbundraum. Für einen Ausflug in Familie lohnt sich die Familientageskarte, zu fünft empfiehlt sich die Kleingruppenkarte", erklärt Christian Schlemper.

Fahrgäste ab Kamenz lösen eine Einzelfahrt für die Tarifzonen 30 (Kamenz) und 33 (Lauta). Das Sachsen-Ticket der Deutschen Bahn wird ebenfalls anerkannt. Die Tickets sind in allen Servicestellen, an Automaten, per Handy in den Apps VVO mobil und DB Navigator sowie bei den Zugbegleitern erhältlich. (SZ/ha)

Zahlreiche Ideen und Tourenvorschläge für einen Tagesausflug hat der Tourismusverband Lausitzer Seenland auf seiner Internetseite zusammengefasst.

Mehr zum Thema Kamenz