merken
PLUS Kamenz

Zum Jubiläum ein Kamenzer Brot

Die Bäckerei Selnack besteht seit 20 Jahren und hat in dieser Zeit mancher Krise getrotzt. Vor allem eins fordert sie immer wieder neu heraus.

Die Kamenzer Bäckerei Selnack feiert ihr 20-jähriges Bestehen.
Die Kamenzer Bäckerei Selnack feiert ihr 20-jähriges Bestehen. © René Plaul

Kamenz. Montagmorgen. Es gibt viel zu tun. Dominik und Doreen Selnack sind seit Stunden auf den Beinen. Eigentlich ist das Routine für die Eheleute. An diesem 23. November aber finden mit den normalen Kunden noch jede Menge Gratulanten in ihre Bäckerei. In der warmen Backstube türmen sich kleine Geschenke, Blümchen und Flaschen. Denn die Kamenzer Bäckerei Selnack feiert an diesem Tag ihren 20. Geburtstag.

Zwei Jahrzehnte ist man an der Goethestraße zu Gange. "Als wir gestartet sind, waren wir damals die einzige Bäckerei der Stadt, die vor Ort gebacken hat. Alles andere waren Filialen von Bäckern der Umgebung", erinnert sich Doreen Selnack. Bis heute haben sie ihre Stammkundschaft halten können. Und neue Fans dazu bekommen. Vor allem die Vielfalt des Sortiments ist ausschlaggebend. In der Adventszeit gibt es unter anderem 20 verschiedene Kekssorten, die auch schon mal als 24-Tage-Kalenderausgabe ausgereicht werden. "Es braucht neben der Qualität immer frische Ideen", wissen die Selnacks.

Anzeige
Sachsen krempelt die #ärmelhoch
Sachsen krempelt die #ärmelhoch

Die Corona-Schutzimpfung ist gestartet. Zunächst allerdings nur für Menschen, die zur Gruppe der höchsten Priorität gehören.

In all der Zeit musste man sich mehr als einmal neu erfinden. Als der Straßenbau 2016 monatelang an der Goethestraße lief, kam man ans Limit. Statt 500 Kunden kamen damals nur rund 120 am Tag. Auch die ständig wechselnden Gesetze der EU würden es kleinen Bäckereien nicht leicht machen, sagen Selnacks. "Ein Bäcker muss mittlerweile Mikrobiologe, Finanzfachmann und Marketingstratege in einem sein", weiß der Chef. "Die Rahmenbedingungen, die geschaffen wurden, mögen für die großen Konzerne und Lebensmittelproduzenten sinnvoll sein. Für uns ist das Ganze eher kontraproduktiv."

Auch kuriose Wünsche werden erfüllt

Auch die Bedürfnisse und das Kaufverhalten der Kundschaft haben sich in den zwei Jahrzehnten verändert. "Es gibt viele Nachfragen nach speziellen Produkten. Das Internet und die sozialen Medien wecken oft Begehrlichkeiten. Die Kunden sehen etwas, und möchten das dann auch gleich und sofort bei ihrem Bäcker kaufen", sagt Dominik Selnack. Manchmal sind das die kuriosesten Wünsche. "Aber wir schauen, dass wir sie erfüllen können", lacht der 48-Jährige. "Ich habe heute morgen erst zwei Coca-Cola-Dosen gebacken. Wofür auch immer", lacht Dominic Selnack. Des Kunden Wunsch ist ihm Befehl. "Das Bäckerhandwerk wandelt sich. Ich denke, dass wir uns in der Zukunft mehr zu Spezialitätengeschäften entwickeln", sagt er.

Alte Getreidesorten, wie Emmer, Einkorn oder Hafer gehören mittlerweile zum Standard. Auch Gluten-Unverträglichkeiten kommen öfter bei der Kundschaft vor, gefolgt von Laktose- und Fructose-Intoleranzen. "Das sind die Zeichen unserer Zeit. Aber für uns bedeutet das, dass wir ein Alleinstellungsmerkmal haben - die Leute schätzen vor allem unsere persönliche Beratung", freut sich Doreen Selnack. Das achtköpfige Team vor und hinter den Kulissen hat jedenfalls gut zu tun.

Würstchen im Teig und Senf-Aroma

Pünktlich zum Jubiläum wurde übrigens ein Kamenzer Brot kreiert. Der Teig beinhaltet in Bier eingelegten Schrot, die beliebte deftige Wurst und wird vor dem Backen mit einer Senf-Mischung besprüht.

Kamenz ist der Familie mit sorbischen Wurzeln zweite Heimat geworden. Das spürt man. Auch die Nachfolge ist fast geregelt. Von vier Kindern interessiert sich die mittlere Tochter für das Bäckerhandwerk. Sie lernt aktuell in der zehnten Klasse. "Ein gutes Gefühl mit Blick nach vorn", sagen Selnacks.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zum kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz