merken
PLUS Kamenz

Ein Spielplatz für Kinder - und Erwachsene

In Haselbachtal gibt es jetzt einen Ort mit Spiel- und Sportgeräten für verschiedene Generationen - und speziellen Bänken für Jugendliche.

Der neue Spielplatz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Bischheim ist eröffnet. Katharina testet schon mal eines der Fitnessgeräte.
Der neue Spielplatz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Bischheim ist eröffnet. Katharina testet schon mal eines der Fitnessgeräte. © Matthias Schumann

Haselbachtal. Einen Spielplatz verbinden die meisten Leute mit Sandkasten, Klettergerüst, Rutsche - das alles für Kinder bis etwa zehn Jahre. Im Haselbachtaler Ortsteil Bischheim ist jetzt ein Spielplatz entstanden, den auch Jugendliche und sogar Erwachsene nutzen können. Ein Mehrgenerationenspielplatz sozusagen. Lange hatte die Gemeinde den Plan für so eine Einrichtung - jetzt konnte er in die Tat umgesetzt werden. Seit Anfang April ist der neue Spielplatz nutzbar.

"Mit dem Spielplatz gegenüber vom Park geht für uns ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung", sagt Bürgermeisterin Margit Boden (Freie Wähler). Einen öffentlichen Spielplatz gab es im Ortsteil Bischheim bis jetzt noch nicht, der Bedarf war also da. Das war auch eine Forderung der Bürgerinitiative Haselbachtal. Dabei war von vornherein klar, dass dieser Platz ein Treffpunkt für viele Generationen werden sollte - angefangen von den ganzen kleinen Kindern mit ihren Eltern und Großeltern bis hin zu Jugendlichen, die sich in ihrer Freizeit auch irgendwo aufhalten wollen.

Anzeige
Organisationstalent? Dann gleich bewerben
Organisationstalent? Dann gleich bewerben

Zur Verstärkung ihres Teams sucht die A4RES Gruppe Bautzen eine neue Teamassistenz im Backoffice (m/w/d).

Ortsansässiger Holzgestalter baut Kletterparcours

Entsprechend dieser Vorstellungen wurde der neue Spielplatz gestaltet. Für die jüngsten Spielplatzbesucher gibt es kleine Häuser, eine Nestschaukel sowie einen Kletterparcours. Die Häuschen sehen aus wie ein Traktor und eine große Scheune, alles in Holz gehalten. Gebaut wurden sie vom ortsansässigen Holzgestalter Frank Naumann. Er hat schon für viele Kindereinrichtungen und Gemeinden kreative Spielgeräte entwickelt, die sich immer an dem jeweiligen Motto oder der Idee des Auftraggebers orientieren. So auch in Bischheim. "Die Häuschen auf dem Bischheimer Spielplatz sind an die Landwirtschaft angelehnt", so die Bürgermeisterin. Und es sind nicht einfach nur Gebäude, sondern man kann auf und in ihnen klettern und kleine Parcours überwinden.

Für Jugendliche sind solche Geräte natürlich nichts mehr. Sie wollen einfach nur zusammen abhängen und quatschen. "Für diese Altersgruppe haben wir extra sogenannte Jugendbänke angeschafft", erklärt der Haselbachtaler Bauamtsleiter Tobias Liebschner. Diese Bänke sind so konstruiert, dass die jungen Leute auf der Lehne sitzen können und die Beine auf der eigentlichen Sitzfläche stehen - genau das, was in diesem Alter in ist.

Eltern können Balance und Koordination schulen

Und auch an die Erwachsenen wurde bei dem Spielplatz gedacht - speziell an ihre Fitness. "Wir haben drei Geräte angeschafft, die sich speziell an diese Altersgruppe wenden. Dabei sollen Kraft, Balance und Koordination geschult werden", sagt Tobias Liebschner. Während die Kinder spielen, können die Eltern ein wenig trainieren - das Typische für einen Mehrgenerationenspielplatz. Auf der Fläche des gesamten Platzes wurde Fallschutzkies aufgebracht. Auch Papierkörbe und Bänke sowie Tische fehlen nicht.

Der neue Spielplatz kostete insgesamt 92.000 Euro. Die Gemeinde hatte in Vorfeld einen Förderantrag bei der Leader-Region Dresdner Heidebogen gestellt und diese Förderung auch bewilligt bekommen. 80 Prozent, also 73.400 Euro, erhielt die Gemeinde also als Zuschuss. Vor etwa einem halben Jahr wurde mit den Arbeiten begonnen. Vor allem einheimische Firmen waren nach einer Ausschreibung mit der Umsetzung des Baus beauftragt.

Jetzt ist alles fertig, und die Haselbachtaler können ihren neuen Mehrgenerationenspielplatz in Besitz nehmen. Doch die Ideen der Gemeinde gehen weiter. Neben dem Spielplatz, im Gebäude des ehemaligen Gemeindeamtes, könnte ein Gemeindezentrum entstehen mit einer Reihe von Angeboten für die Einwohner. Das ist allerdings noch Zukunftsmusik, jetzt ist mit dem Spielplatz erst einmal ein wichtiger Schritt geschafft.

Weiterführende Artikel

So kommt das Dorf zu einem Spielplatz

So kommt das Dorf zu einem Spielplatz

In Neukirch bei Königsbrück arbeiten viele Leute zusammen, um was für Kinder zu schaffen. Auch der Sportverein beteiligt sich - und erzielte jetzt einen großen Erfolg.

Ein Spielplatz – sogar für Oma und Opa

Ein Spielplatz – sogar für Oma und Opa

In Großnaundorf können jetzt mehrere Generationen gemeinsam herumtollen. Eine neue Dorfmitte ist entstanden.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz