Kamenz
Merken

Großröhrsdorf: Ideen für Spielplatz gesucht

Auf dem Spielplatz an der Rathenau-Straße gibt es nur noch wenige Geräte. Das soll sich ändern.

 2 Min.
Teilen
Folgen
So sieht es derzeit auf dem Spielplatz an der Rathenau-Straße in Großröhrsdorf aus. Jetzt sind Ideen für die Gestaltung gesucht.
So sieht es derzeit auf dem Spielplatz an der Rathenau-Straße in Großröhrsdorf aus. Jetzt sind Ideen für die Gestaltung gesucht. © Matthias Schumann

Großröhrsdorf. Der Spielplatz an der Rathenau-Straße zwischen Schule und Festplatz in Großröhrsdorf bietet einen traurigen Anblick. Nur noch wenige Geräte sind hier zu finden. „Viele waren überaltert, mussten deshalb aus sicherheitstechnischen Gründen bereit im vergangenen Jahr abgebaut werden“, erklärt Anja Kurze, Pressesprecherin der Stadtverwaltung. Nutzbar ist momentan nur noch der 2019 errichtete Kletter-Parcours.

Die Stadt plant, dieses Jahr den Spielplatz komplett neu zu gestalten. „Nur Ersatz für die Geräte zu beschaffen, schien uns zu einfach“, so Anja Kurze. Aus diesem Grund ruft Bürgermeister Stefan Schneider (parteilos) zu einem Ideenwettbewerb für die Gestaltung des Spielplatzes auf. Wichtig ist es den Verantwortlichen, dass die Wünsche der Kinder und Jugendlichen mit in die Planungen einfließen. „Wer weiß besser, was fehlt oder was nicht so gut ankommt, als die Kinder und Eltern, die den Spielplatz nutzen“, so der Bürgermeister.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Alle großen und kleinen Bürger sind jetzt aufgerufen, ihre Wünsche und Ideen zu dem Spielplatz der Stadtverwaltung mitzuteilen. Briefe, Bilder, Modelle oder auch Videos können eingesandt werden. „Jede kreative Idee ist willkommen“, erklärt Anja Kurze. Einsendeschluss für den Ideenwettbewerb ist der 4. März. Name, Adresse und Alter des Einsenders sollten nicht vergessen werden. Die Vorschläge können an der Information der Stadtverwaltung am Rathausplatz 1 abgegeben oder in den Briefkasten am Rathaus geworfen werden. Besonders gute Ideen werden prämiert. Je nach Umfang der eingegangenen Arbeiten ist auch eine Ausstellung im Rathaus denkbar. (SZ/Hga)

Mehr zum Thema Kamenz