SZ + Kamenz
Merken

Junge Elstraerinnen bewegen was in ihrer Stadt

Wie kann Elstra für junge Leute attraktiver werden? Mit diesem Thema beschäftigen sich drei Frauen – und haben schon einiges erreicht.

Von Heike Garten
 4 Min.
Teilen
Folgen
Janine Diebel, Nina Kreßin und Katharina Ullrich (v.l.) schieben engagiert Projekte in ihrer Heimatstadt Elstra an. Mitstreiter werden noch gesucht.
Janine Diebel, Nina Kreßin und Katharina Ullrich (v.l.) schieben engagiert Projekte in ihrer Heimatstadt Elstra an. Mitstreiter werden noch gesucht. © Anne Hasselbach

Elstra. Junge Leute haben es in kleinen Städten nicht immer leicht. Es gibt kein Kino, manchmal auch keinen Jugendclub. Wo sollen sie sich treffen, wie ihre Freizeit gestalten? Gibt es Möglichkeiten, etwas in der eigenen Stadt zu verbessern? Mit diesen Fragen beschäftigen sich junge Leute – ganz konkret drei Mädchen – in Elstra. Katharina Ullrich, Nina Kreßin und Janine Diebel sind so etwas wie eine Jugendinitiative und halten engen Kontakt zur Stadtverwaltung. Im Abstand von sechs Wochen treffen sie sich mit Bürgermeister Frank Wachholz (Runder Tisch). Dabei kommen solche Fragen auf den Tisch wie, wo die Stadt helfen kann oder was die Jugendlichen für ihre Aktionen brauchen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!