Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kamenz
Merken

Das bietet das Kloster- und Familienfest in Panschwitz-Kuckau

Einen Tag für die ganze Familie – das bietet die Veranstaltung am 23. Juni auf dem Gelände des Klosters St. Marienstern. Was die Besucher erwartet.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Schirmherrin des Kloster- und Familienfestes in Panschwitz-Kuckau ist Äbtissin Gabriela Hesse.
Schirmherrin des Kloster- und Familienfestes in Panschwitz-Kuckau ist Äbtissin Gabriela Hesse. © CSB

Panschwitz-Kuckau. Es ist immer ein Höhepunkt in der sorbischen Gemeinde Panschwitz-Kuckau: das Kloster- und Familienfest. 2024 findet es am Sonntag, dem 23. Juni, statt. Darüber informierte jetzt Ute Große vom Christlich-Sozialen Bildungswerk, das das Event organisiert. An diesem Tag verwandelt sich das Gelände rund um das Kloster St. Marienstern in einen Erlebnishof mit vielen Veranstaltungen. Die Schirmherrschaft hat, neben Bautzens Landrat Udo Witschas (CDU), Äbtissin Gabriela Hesse übernommen. Eingeladen wird zu einem abwechslungsreichen Programm.

Das Fest wird am Sonntag um 10.30 Uhr mit einem Festgottesdienst eröffnet. Diesen hält Bischof Wolfgang Ipolt vom Bistum Görlitz in der Klosterkirche. 13 Uhr beginnt im Klostergelände und im Klostergarten ein buntes Kulturprogramm. Als Moderator für die Veranstaltung konnte Heiko Harig gewonnen werden. Die Feuerwehrkapelle Frankenthal startet mit Blasmusik beschwingt in einen fröhlichen Nachmittag. Verschiedene Tanzgruppen werden zu erleben sein, wobei von Folklore über Ballett bis Jazz und Modern Dance alles dabei ist. Dazu gibt es weitere musikalische Darbietungen.

Verschiedene Tanzgruppen werden zum Kloster-und Familienfest in Panschwitz-Kuckau auftreten.
Verschiedene Tanzgruppen werden zum Kloster-und Familienfest in Panschwitz-Kuckau auftreten. © CSB

Doch nicht nur Kultur ist zum Kloster- und Familienfest zu erleben. „Ein besonderer Anziehungspunkt ist immer wieder der große Regional- und Naturmarkt, auf welchem Gourmets regionale Spezialitäten und Liebhaber von Handwerkskunst Schönes und Seltenes finden“, erklärt Ute Große. Informationsstände und Mit-Mach-Angebote vieler Vereine aus dem Landkreis Bautzen runden das vielseitige Angebot ab.

Die ökumenische Schlussandacht mit Pfarrer Měrćin Deleńk aus Crostwitz, Pfarrer Christian Huth aus Lohsa, Domkantor Kamil Maksymilian Kulawik aus Bautzen sowie den Schwestern des Konvents bildet den Abschluss des Tages. Diese Andacht beginnt um 17.30 Uhr in der Klosterkirche.

„Mit Spiel, Spaß, großer Unterhaltung und kleinen Überraschungen ist das Kloster- und Familienfest der perfekte Ausflug für die ganze Familie“, so Ute Große. Die Veranstalter rechnen mit vielen Besuchern. 2023 waren es rund 4.000. (SZ/Hga)