merken
Kamenz

Klostergarten soll Ende des Monats öffnen

Am Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau wird die Garten-Saison vorbereitet. Noch gibt es einiges zu tun.

Antje Meiser arbeitet für den CSB Mititz und bereitet den Saisonstart im Klostergarten in Panschwitz-Kuckau vor.
Antje Meiser arbeitet für den CSB Mititz und bereitet den Saisonstart im Klostergarten in Panschwitz-Kuckau vor. © René Plaul

Panschwitz-Kuckau. Auch wenn das aktuelle Wetter nicht unbedingt danach aussieht – es ist Frühling, und in vielen öffentlichen Gärten der Region bereitet man sich auf Besucher vor. Auch der Umwelt- und Lehrgarten des Kräuter- und Ernährungszentrums im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau erwacht zum Leben. „Überall kommen Knospen zum Vorschein, recken sich erste Blüten und glänzen die Wiesen“, beschreibt Markus Schuster, Pressesprecher beim Christlich Sozialen Bildungswerk (CSB) die Situation.

Derzeit sind Mitarbeiter des Vereins dabei, den 6.000 Quadratmeter großen Garten für die neue Saison vorzubereiten. Letzte Spuren des Winters werden beseitigt. „Es müssen Bänke und Informationstafeln ausgepackt und neue Pflanzen mit ihrem Namen versehen werden. Auch die Obstbäume werden wieder in Form gebracht und verschnitten“, so Markus Schuster.

Anzeige
Dynamische Verstärkung gesucht
Dynamische Verstärkung gesucht

Zur Verstärkung ihres Teams sucht die A4RES Gruppe Bautzen motivierte Immobilienkaufleute (m/w/d) für die Verwaltung ihrer Objekte.

Nach derzeitigen Planungen soll der Klostergarten am 25. April öffnen. Besucher können sich dann im Garten umschauen und ihr Wissen über viele Pflanzen erweitern. (SZ/Hga)

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz