Kamenz
Merken

Mülljäger sind in Pulsnitz unterwegs

Trashbuster heißt eine Aktion, die derzeit in Pulsnitz, Elstra und Großröhrsdorf läuft. Was es damit auf sich hat.

 3 Min.
Teilen
Folgen
Auch Mitglieder der Pfadfinderschaft Royal-Rangers haben sich am Wochenende an der Müllsammelaktion in Pulsnitz beteiligt.
Auch Mitglieder der Pfadfinderschaft Royal-Rangers haben sich am Wochenende an der Müllsammelaktion in Pulsnitz beteiligt. © privat

Pulsnitz. Müll, der in der Gegend herumliegt, ärgert viele. Doch wer packt wirklich an, und sammelt den Müll ein? In Pulsnitz waren am Wochenende Mülljäger unterwegs, die leere Flaschen, Pappe, Plastik und anderen Unrat in der Stadt und am Stadtrand einsammelten. Sie beteiligten sich an der bundesweiten Trashbuster-Aktion, die vom 11. bis 27. März läuft. In diesem Zeitraum sind Kinder und Jugendliche aber auch erwachsene Helfer aufgerufen, herumliegenden Müll zu sammeln. Das Projekt findet in Pulsnitz, Elstra und Großröhrsdorf statt.

Vergangene Woche ging es bereits in Pulsnitz los. Am Donnerstag waren Mitglieder des Vereins Parkkobolde unterwegs. „Wir machen das jetzt bis Ende März jeden Donnerstag, nehmen uns ein bestimmtes Gebiet vor und legen los“, so Tom Schurig, einer der Mitorganisatoren. Am Sonnabend waren dann Familien individuell unterwegs, ebenso die internationale, christliche Pfadfinderschaft Royal-Rangers mit einer großen Gruppe.

Anzeige Klinik Bavaria Kreischa
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Landratsamt stellt Utensilien bereit

Die Teilnehmer des Elstraer Frühlingstestes, eine der ersten organisierten Wanderungen in diesem Jahr in der Region, erhielten ebenfalls Tüten in die Hand und konnten auf ihrer Strecke Unrat einsammeln. „Die individuellen Müllsammelaktionen haben wir in der Corona-Zeit begonnen, da ja Treffen in der Gruppe nicht möglich waren“, erklärt Tom Schurig. Das sei gut angenommen worden, und so hat man sich auch in diesem Jahr für diese Möglichkeit – neben vielen anderen – entschieden. Die Parkkobolde selbst sammeln seit fünf Jahren Müll in Pulsnitz.

Im Rahmen der Trashbuster-Aktion sind noch weitere Treffen geplant – in Großröhrsdorf, Kleinröhrsdorf und Bretnig im Rahmen des Frühjahrsputzes. Zwei Termine stehen schon fest: Sonnabend, der 19. März, ab 9 Uhr sowie Freitag, der 25. März, ab 15 Uhr. „Wir sammeln wild herumliegenden Müll in der Stadt, den Parks, auf Feldern, auf Wiesen und in Wäldern und wollen unsere Stadt von Aufklebern aller Art befreien“, heißt es in dem Aufruf. „Interessenten können sich an dem Sonnabend am Rathaus treffen, um dann dort Müllbeutel in Empfang zu nehmen“, erklärt Markus Mütze, einer der Initiatoren der Aktion in Großröhrsdorf. Ansonsten ist eine Anmeldung über die Internetseite möglich.

Die Müllsammler von Pulsnitz, Elstra, Großröhrsdorf und Umgebung arbeiten eng mit dem Verein Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit sowie dem Abfallamt des Landkreises Bautzen zusammen. „Über das Amt bekommen wir die Utensilien, die wir dann an die Müllsammler verteilen“, so Tom Schurig. (SZ/Hga)

Anmeldungen für die Aktion sind über das Internet möglich.

Mehr zum Thema Kamenz