Kamenz
Merken

Musikprojekt in der Königsbrücker Kirche

Ab Sonntag ist in der Hauptkirche etwas Besonderes zu erleben. Musiker aus Königswartha haben es ins Lebens gerufen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
In der Königsbrücker Kirche startet am Sonntag ein besonderes Klangerlebnis.
In der Königsbrücker Kirche startet am Sonntag ein besonderes Klangerlebnis. © Matthias Schumann

Königsbrück. In der Hauptkirche von Königsbrück ist ab diesem Sonntag ein besonderes Klangprojekt zu erleben. Norbert Binder, Leiter des Paulus-Chores in Königswartha, hat dafür extra Musik komponiert, in der er klassische Klänge mit Pop- und Filmmusik sowie A-cappella-Passagen im Stil der Band Die Prinzen oder von Wise Gyus verbindet. Sängerinnen und Sänger des Chores haben ihre Stimmen zu Hause geprobt und dann einzeln eingesungen. Das Thema des Klangerlebnisses stammt aus dem Psalm 23 „Der gute Hirte“.

In der Kirche selbst sind dann 31 Lautsprecher verteilt, die die einzelnen Stimmen im ganzen Raum wiedergeben. Darauf abgestimmte Lichteffekte, programmiert von Heiko Hanelt, lassen den Psalm zu einem audio-visuellen Erlebnis werden. „Wer die Kirche besucht, kann sich einen Platz suchen, um zur Ruhe zu kommen, oder sich durch den Kirchenraum bewegen und so die Vertonung des Psalms aus verschiedenen Perspektiven erleben“, erklärt der Königsbrücker Pfarrer Tobias Weisflog.

Anzeige
Die Rotbüffelzucht: Eine lange Tradition im Dresdner Zoo
Die Rotbüffelzucht: Eine lange Tradition im Dresdner Zoo

Die Rotbüffel im Zoo Dresden haben Nachwuchs. Kurator Matthias Hendel freut es besonders, denn er ist der europäische Zuchtbuchführer für diese Huftiere.

Das viertelstündige Klangerlebnis soll täglich bis zum 25. November zwischen 9 und 19 Uhr in der Königsbrücker Hauptkirche zu erleben sein, freitags und sonnabends bis 22 Uhr. Dreimal stündlich wird die Kirche also von den Klängen erfüllt. Der Eintritt ist frei. (SZ/Hga)

Mehr zum Thema Kamenz