merken
Kamenz

Kamenz verkauft Gewerbefläche

Für das Grundstück gab es zwei Bewerber. Eine Kamenzer Firma bekam den Zuschlag, ein Unternehmen aus den Altbundesländern ein anderes Angebot.

Im Gewerbegebiet Alte Windmühle verkauft die Stadt Kamenz weitere Gewerbeflächen. Dem stimmte jetzt der Stadtrat zu.
Im Gewerbegebiet Alte Windmühle verkauft die Stadt Kamenz weitere Gewerbeflächen. Dem stimmte jetzt der Stadtrat zu. © Matthias Schumann

Kamenz. Die Stadt Kamenz verkauft jetzt eine Fläche von etwa 2.000 Quadratmetern im Gewerbegebiet „Alte Windmühle“. Dafür gab es gleich zwei Bewerber. Den Zuschlag bekam ein Kamenzer Fachbetrieb für die Leitung von Bauvorhaben. Das Unternehmen muss seinen derzeitigen Standort aufgeben und will die Firma mit 16 Beschäftigen deshalb ins Gewerbegebiet verlagern. Entstehen soll ein Büro- und Sanitärgebäude. 

Dem zweiten Bewerber bot die Stadt ein anderes Grundstück an. Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen. Es handelt sich um ein Trockenbauunternehmen, das seinen Sitz derzeit in den Altbundesländern hat, die Wurzeln aber offenbar hier in der Region. Denn der Unternehmer wolle mit der Niederlassung einen Unternehmenszweig seiner Firma in die Nähe seines Heimatorts Burkau verlagern. Entstehen soll eine Produktions- und Lagerhalle. Die Stadt rechnet mit vier bis fünf Jobs , falls sich die Firma für Kamenz entscheidet. (SZ/ha)

Anzeige
Spaß und Nervenkitzel pur
Spaß und Nervenkitzel pur

Im Laserland Dresden können auch Erwachsene mal wieder Kind sein: Ein einzigartiges Erlebnis für Kollegen, Freunde und Familie und ideales Geschenk!

Zum kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz