merken
PLUS Kamenz

Großröhrsdorf: Ausverkauf nach 42 Jahren

Ende September schließen Martina und Frohwalt Leuthold ihren Laden - obwohl sie schon eine Nachfolgerin gefunden hatten.

Frohwalt Leuthold in seinem Laden für Bastel- und Bürobedarf in Großröhrsdorf. Dort läuft jetzt der Ausverkauf.
Frohwalt Leuthold in seinem Laden für Bastel- und Bürobedarf in Großröhrsdorf. Dort läuft jetzt der Ausverkauf. © Matthias Schumann

Großröhrsdorf.  Wer ein besonderes Geschenk, ein kleines Accessoire oder etwas ganz Persönliches braucht, wusste bisher, wohin er in Großröhrsdorf gehen konnte. Im Bürogeschäft Leuthold wurde er fündig. Seit über 42 Jahren sind Martina und Frohwalt Leuthold selbstständig, seit mehr als 20 Jahren bieten sie Büromaterialien, Glückwunschkarten, Schulbedarf, Dekoartikel und Bastelmaterial in ihrem Laden an der Pulsnitzer Straße  an. Doch jetzt ist Schluss damit. Am 30. September schließt das Traditionsgeschäft für immer seine Türen. Die Entscheidung haben sich die Eheleute nicht leicht gemacht. 

Ihre Selbstständigkeit starteten sie zuerst in der eigenen Wohnung, dann gab es ein Geschäft in der Innenstadt und seit 1998 den Neubau an der Pulsnitzer Straße. "Wir bedauern den jetzigen Schritt, aber nach den vielen Jahren möchten wir den verdienten Ruhestand genießen", sagt Martina Leuthold etwas melancholisch.

PPS Medical Fitness GmbH
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie

Sie wollen mehr Fitness und Gesundheit in Ihr Leben bringen? Lernen Sie die vielen Gesundheitskurse und Angebote kennen und lassen Sie sich von den umfangreichen Angeboten von PPS Medical Fitness begeistern!

Eigentlich hätte Tochter Mandy, die schon bisher im Laden mitarbeitet, das Geschäft übernehmen sollen. "Aus wirtschaftlichen Gründen - wegen stark rückläufiger Umsätze sowie den corona-bedingten Umsatzeinbrüchen - ist eine Weiterführung des Unternehmens durch unsere Tochter aber nicht möglich", sagt Frohwalt Leuthold.

Immer mehr kaufen per Internet ein

Für die zurückgegangenen Umsätze nennen Leutholds nicht nur einen Grund. Da ist zum Beispiel das Internet. "Zahlreiche Kunden, auch Firmen mit größeren Aufträgen, bestellen jetzt online, also kaufen sie nicht mehr bei uns. Wenn sich bei den Firmenkunden ein Generationswechsel vollzogen hat, wird die Ware im Internet bestellt“, erzählen sie. Auch bei Privatkunden sei diese Tendenz zu beobachten.

Dazu komme, dass immer weniger gebastelt werde und der Bedarf an solchen Materialien zurückgegangen sei. "Handy und Computer tragen sicher ihren Teil dazu bei, dass sich weniger Kinder kreativ betätigen. Das bekommen auch wir zu spüren", sagt Martina Leuthold.

Die Ladeninhaber hatten auch Bastelkurse angeboten, die zunächst immer  ausgelastet gewesen seien. Mit der Zeit sei aber auch die Zahl der Teilnehmer zurückgegangen. „Das ist eine traurige Tendenz“, sagt Martina Leuthold. „Dennoch hatten wir immer regen Zuspruch von Jung und Alt an unseren Kreativtagen und Ferienbastelkursen.“

Für den Chef ist noch nicht ganz Schluss

Obwohl das Ladengeschäft schließt, wird Frohwalt Leuthold weiterhin die Wartungsverträge für Kopiergeräte aufrecht erhalten. "Ich bleibe also Partner der Unternehmen", sagt er. Für ihn ist also noch nicht ganz Schluss.

Bis zur Schließung des Geschäftes möchte das Unternehmerpaar noch so viele Waren wie möglich loswerden. Aus diesem Grund läuft derzeit ein Räumungsverkauf zu Sonderkonditionen. Auch Mobiliar und Technik stehen zum Verkauf. Am kommenden Mittwoch ist dann auch damit Schluss.

Geschenke von treuen Kunden

"Ein besonderer Dank gilt unserer Tochter und langjährigen Mitarbeitern, die uns in allem tatkräftig unterstützt haben", so Martina und Frohwalt Leuthold. Eines will das Unternehmerpaar aus Großröhrsdorf auf jeden Fall noch loswerden. Es bedankt sich bei all seinen Kunden. Viele hätten seit Bekanntwerden der Schließung ihr Bedauern zum Ausdruck gebracht und sich ihrerseits bei den Leutholds bedankt. Einige seien auch mit Geschenken vorbeigekommen. 

Dieses Zusammengehörigkeitsgefühl wird das Ehepaar jetzt vermissen. Auf den Ruhestand freut es sich trotzdem.        

Weiterführende Artikel

Der große "Wumms" ist ausgeblieben

Der große "Wumms" ist ausgeblieben

Die Mehrwertsteuersenkung sollte die Kauflust der Verbraucher anheizen. Doch bislang spürt das nur ein kleiner Teil der Händler.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz