merken
PLUS Kamenz

Grüngräbchen: Straße wird endlich gebaut

Auf Behinderungen müssen sich Autofahrer ab Montag im Schwepnitzer Ortsteil einstellen. Eine lang geplante Sanierung beginnt.

Von Brandenburg in den Landkreis Bautzen: Die Straße nach Grüngräbchen wird ab Montag gebaut.
Von Brandenburg in den Landkreis Bautzen: Die Straße nach Grüngräbchen wird ab Montag gebaut. © René Plaul

Schwepnitz. Darauf haben die Grüngräbchener schon lange gewartet. Am Montag startet der Straßenbau im Ort. Darüber informierte in dieser Woche das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv). Geplant sind die Erneuerung der Staatsstraße 93 im Bereich zwischen dem Ortsausgang Grüngräbchen und der Landesgrenze zu Brandenburg. Die Straße führt nach Grünewald, was bereits zum Landkreis Oberspreewald-Lausitz gehört. 

„Ich bin froh, dass es endlich losgeht“, erklärt Schwepnitz' Bürgermeisterin Elke Röthig (parteilos). Grüngräbchen ist ein Ortsteil von Schwepnitz. Sie selbst wusste nicht, dass der Bau am Montag startet. „Wir haben Anzeichen im Ort gesehen, zum Beispiel wurden Warnbaken aufgestellt“, so die Bürgermeisterin. Außerdem wurden am Schlossteich zwei große Eichen gefällt. Die Bürgermeisterin vermutet, dass dies im Zusammenhang mit dem Straßenbau geschehen ist. 

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Der zu bauende Abschnitt der Staatsstraße ist rund 1,2 Kilometer lang. Es ist vorgesehen, die vorhandene Asphaltdecke abzufräsen und einen Ausgleich aus Asphalt von mindestens zehn Zentimeter Stärke aufzubringen. Darauf kommt dann die eigentliche Asphaltschicht. Die bisherigen Seitenstreifen werden entfernt und dann neu hergestellt. Wie das Lasuv mitteilt, sollen auch alle vorhandenen Zufahrten ausgeglichen werden. 

Straße wird voll gesperrt

Während des Baus wird die Straße in Richtung Grünewald voll gesperrt. Die Umleitung führt über Bernsdorf, weiter über die B 97 in Richtung Körnigsbrück bis zur Kreuzung B 97/S 93. Von dort aus geht es dann wieder nach Grüngräbchen. „Die Umleitung wird in beide Richtungen genutzt“, erklärt Franz Grossmann von der Pressestelle des Lasuv. 

Der Straßenbau auf diesem Abschnitt kostet 190.000 Euro. Bezahlt wird alles aus Steuermitteln des Freistaates Sachsen. Geht alles nach Plan, rechnet das Lasuv damit, dass der Bau am 16. Oktober abgeschlossen ist. 

Offen ist, wann das letzte Stück der Staatsstraße 93 im Ort Grüngräbchen saniert wird. „Es gibt erste Anzeichen, dass auch dort etwas passiert“, erklärt Elke Röthig. Jetzt ist sie erst einmal erleichtert, dass der eine Abschnitt gebaut wird. „Da haben wir dann Verständnis, dass es zu Sperrungen und einer Umleitung kommt“, sagt sie. Auch das Lasuv hofft, dass Anwohner und Verkehrsteilnehmer Verständnis für die Baumaßnahme haben. 

Mit dem kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz