merken
PLUS Kamenz

Sängerin Patricia Larrass vor dem Traualtar

Die Sängerin aus der Oberlausitz und ihr Partner Martin haben jetzt die Ringe getauscht. Und es gibt noch mehr Neuigkeiten für ihre Fans.

In der Lichtenberger Kirche gaben sich Patricia und Martin Larrass jetzt auch bei der Trauung vor dem Altar das Jawort.
In der Lichtenberger Kirche gaben sich Patricia und Martin Larrass jetzt auch bei der Trauung vor dem Altar das Jawort. © René Säuberlich

Lichtenberg. Schlagerikone Andy Borg ließ es sich nicht nehmen, Sängerin Patricia Larrass persönlich in einem Video zur Trauung zu gratulieren. Eine besondere Überraschung und Freude für die Schlagersängerin aus Lichtenberg. Natürlich würde sie gern wieder mit dem Österreicher auf Tournee gehen.

Aktuell gibt es aber andere gute Nachrichten für die Fans und sehr persönliche Neuigkeiten von Patricia Larrass. Denn die Künstlerin tauschte mit ihrem langjährigen Lebenspartner Martin nun die Ringe. Und das gleich zweimal.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Schon vor einem Jahr gaben sich Patricia und Martin standesamtlich das Jawort – in Scarlino, in der Toskana. Das sei schon ein bisschen spontan gewesen, ganz im Stillen, ohne Stress: „Nur wir zwei, romantisch in Italien. Wir hatten immer mal aus Spaß darüber geredet und dann haben wir‘s einfach gemacht.“ Nicht mal die Eltern ahnten es.

Hochzeitssträuße schmücken noch den Stubentisch bei Schlagersängerin Patricia Larrass. Ein Lied im aktuellen Album "Ein Teil von mir" hat sie Kater Sinclair gewidmet.
Hochzeitssträuße schmücken noch den Stubentisch bei Schlagersängerin Patricia Larrass. Ein Lied im aktuellen Album "Ein Teil von mir" hat sie Kater Sinclair gewidmet. © Matthias Schumann

Der Stress kam jetzt mit der kirchlichen Trauung Ende August – mit 50 Gästen in Lichtenberg. Der Wahlheimat der gebürtigen Bautzenerin. Bei einer Hochzeit ist natürlich jede Menge Symbolik im Spiel. Das Ringkissen war eine Baumscheibe: „Die hatte mein Papa gebastelt“, verrät Patricia Larrass. Und die Baumringe könnten ja ein Symbol für die vielen glücklichen gemeinsamen Jahre sein, die nun folgen sollen.

Die silbernen Ringe - noch von den Großeltern - durften sich die frisch Vermählten nun vor dem Altar gegenseitig auf den Ringfinger der rechten Hand stecken. Nach einem Probejahr auf links, denn dort wird das Schmuckstück in Italien traditionell getragen.

Sägen mussten die frisch Vermählten auch. Um zu zeigen, dass sie alle Schwierigkeiten, die in den kommenden Jahren vielleicht auf sie zukommen auch gemeinsam meistern werden. Und dann stiegen noch Tauben in den Himmel.

Zwischen Standesamt und Altar lag fast ein Jahr. Das hatte mit Corona zu tun. Es sei nicht leicht gewesen, die Feier vorzubereiten, überhaupt einen Termin zu finden, berichtet Patricia Larrass. Sie spricht von der großen Unsicherheit in der Gastronomie, wann und wie wieder geöffnet werden konnte. Manche Gastronomen wussten nicht, ob sie überhaupt wieder aufschließen. „Wir haben bis zum Schluss gezittert, ob alles geklappt.“

Und Nachwuchs? Kinder werden auch noch ein Thema, verrät die Sängerin. Die Zimmer seien schon da.

Live-Interviews ermöglichen Kontakt zu den Fans

Trotz Corona und Hochzeit arbeitet die 31-Jährige weiter an der Gesangskarriere. Die aktuelle CD „Ein Teil von mir“ aus dem Vorjahr sei gut im Radio und auf den Streaming-Plattformen gelaufen. Gern würde sie die Titel ihren Fans wieder live präsentieren. Aber es gebe bisher kaum Möglichkeiten. Der direkte Kontakt auf der Bühne, hautnah die Reaktion zu spüren, fehle ihr sehr: „Die Fans sind der Grund dafür, dass ich singe, und ich hoffe, dass es wieder nach vorn geht." Wohnzimmerkonzerte seien nicht ihr Ding: „Ich will vor dem Publikum stehen.“

Mit Live-Interviews über Online-Dienste habe sie den Fan-Kontakt gepflegt. Die wollen natürlich auch wissen, wann sie die klare und gefühlvolle Stimme wieder live erleben können. Fragen nach Konzertplänen seien aber immer noch schwer zu beantworten. Um so mehr sei sie froh, ihr Berufsleben immer zweigleisig geplant zu haben: mit dem Gesang und einem bodenständigen Job in einem Dental-Labor. Ohne dieses Netz wäre es gerade jetzt in den Corona-Zeiten, ohne Auftritte finanziell schwierig geworden.

Leider seien die Veranstalter nach wie vor sehr zurückhaltend in der Tournee-Planung. Beim Schlagerfest im Elsass ist Anfang Oktober ein Auftritt im Plan. Dann liegt die Hoffnung ganz auf dem kommenden Jahr, für das jetzt die ersten Termine stehen. Dazu gehört ein Konzert mit dem Schlagerduo Fantasy im April in der Schweiz. Zwei Weihnachtsshows sind außerdem im Kalender. „Ich muss schauen, wie sich das entwickelt", sagt Patricia Larrass.

Neue Single erscheint Ende September

Dafür können sich die Larrass-Fans auf eine brandneue Single freuen. Die geht am 24. September an den Start. Sie sei mit ganz neuen Partnern entstanden. Vom Produzenten über die Plattenfirma bis zum Videoteam. Eine junge Truppe, die ihr neue Impulse gegeben habe.

Weiterführende Artikel

Im Duett mit Andy

Im Duett mit Andy

Ein Hausbesuch bei Schlagersängerin Patricia Larrass, die 2018 aufs Land gezogen ist und nun auf die Bühne zurückkehrt.

Melodie und Text kommen diesmal von Alex Scholz, der auch für Feuerherz oder Eloy de Jong schreibt. Das Lied dreht sich natürlich ums Thema Liebe. Mehr Details verrate sie noch nicht. „Acht Stunden haben wir im Studio gearbeitet, solange wie noch nie an einem Lied.“ Bis jeder Ton perfekt saß. Die Emotionen auf den Punkt stimmten. In der Vorwoche wurde noch das Video dazu gedreht. Sie sei schon ganz gespannt, wie es in der Endfassung geworden ist.

Die neue Plattenfirma kümmere sich um die Vermarktung der Single, damit sie zu den Musikredakteuren der TV- und Radiostationen kommt. Und vielleicht klappt es ja auch mal wieder mit einem Live-Auftritt, im ZDF-Fernsehgarten zum Beispiel.

Mehr zum Thema Kamenz