merken
Kamenz

Abrissgrundstück soll versteigert werden

Eine Ruine im Kamenzer Herrental wurde im März kontrolliert zum Einsturz gebracht. Der Schutt blieb liegen. Jetzt gibt es Interessenten für das Gelände.

Bereits im März erfolgte der Abriss eines einsturzgefährdeten Hauses im Kamenzer Herrental durch das Landratsamt. Seitdem liegt dort ein Schutthaufen.
Bereits im März erfolgte der Abriss eines einsturzgefährdeten Hauses im Kamenzer Herrental durch das Landratsamt. Seitdem liegt dort ein Schutthaufen. © Archivfoto: Matthias Schumann

Kamenz. Bereits Mitte März wurde das seit langer Zeit unbewohnte Gebäude im Herrental 2 in Kamenz abgerissen. Die Sicherungsmaßnahme erfolgte durch die Landkreisverwaltung Bautzen. Ein Bausachverständiger hatte im Vorfeld eine akute Gefahrensituation festgestellt.

Die Beräumung des Grundstücks nach dem Abriss war allerdings nicht Bestandteil des Abbruchauftrages. Seitdem liegt ein nicht zu übersehender Schutthaufen auf dem Grundstück. Das stört vor allem die direkten Nachbarn.

Anzeige
Erfrischung für jeden Geschmack
Erfrischung für jeden Geschmack

Mit Armaturen der Firma Quooker fließt das Wasser auf Wunsch heiß, kalt, mit Sprudel oder ohne. Im Küchenzentrum Dresden berät man gern dazu.

Selbige bemühen sich seit geraumer Zeit um den Kauf des Grundstückes. Wie Stadtsprecher Thomas Käppler mitteilte, sei die Immobilie herrenlos. Einen Eigentümer gebe es nicht. Nur über ein Zwangsversteigerungsverfahren könnte die städtebauliche Ordnung wieder hergestellt werden. Dieses soll nun voran getrieben werden. 3.000 Euro würden die Nachbarn für das Grundstück zahlen. Nach erfolgter Zwangsversteigerung wäre das Grundbuch lastenfrei.

Nach der Zwangsversteigerung würde der neue Eigentümer das Grundstück unberäumt übernehmen und somit auch den Bauschutt. Ob es Fördermöglichkeiten für dessen Beseitigung gibt, ist unklar. Das Grundstück Herrental 2 liegt im noch nicht bestätigten neuen Fördergebiet „Lebendige Zentren“. (if)

Mehr zum Thema Kamenz