merken
Kamenz

Schon über 400 Starter beim Blütenlauf

Wegen Corona findet das Kamenzer Laufereignis diesmal individuell über drei Wochen statt. Wer dabei sein will, hat nur noch wenige Tage Zeit.

Bilder wie dieses gibt es 2021 beim Kamenzer Blütenlauf nicht zu sehen. Die Teilnehmer absolvieren die Strecken individuell. Viele haben haben das schon getan.
Bilder wie dieses gibt es 2021 beim Kamenzer Blütenlauf nicht zu sehen. Die Teilnehmer absolvieren die Strecken individuell. Viele haben haben das schon getan. © Archivfoto: Matthias Schumann

Kamenz. Der diesjährige Kamenzer Blütenlauf geht an diesem Wochenende in den Endspurt. Lange hatten die Organisatoren vom Ostsächsischen Schwimmverein Kamenz, vom Triathlon Team Lausitz und von der Kamenzer Stadtverwaltung nachgedacht, ob und vor allem wie das Oberlausitzer Sport-Großereignis in diesem zweiten Corona-Jahr aussehen könnte. Gelaufen wird nun seit Anfang des Monats individuell-virtuell.

Erfolgreich war der Blütenlauf trotzdem, schätzen die Organisatoren ein. Rund 400 Teilnehmer hatten sich allein bis 18. Mai registriert und selbständig die verschiedenen Strecken bewältigt. „Und viele werden sich auch einfach so, ohne Anmeldung, auf den Weg gemacht haben“, spekulieren die Organisatoren.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Startgebühren gibt es dieses Jahr nicht

Noch bis Pfingstmontag steht das Angebot. Startgebühren werden keine erhoben. Über eine kleine Spende zur Deckung der Kosten freut sich das Orga-Team aber und bedankt sich bei allen, die den Lauf schon unterstützt haben. Der soll im nächsten Jahr voraussichtlich am 1. Mai starten. Dafür wünschen sich die Organisatoren dann wieder eine uneingeschränkte, große Sportveranstaltung mit vielen Starts und Zielankünften auf dem Kamenzer Marktplatz.

Schon 2020 konnte der Blütenlauf nicht als Großereignis stattfinden. Dieses Jahr ist es genau so. Die Organisatoren haben deshalb die alternative Idee eines individuell-virtuellen Blütenlaufs am Hutberg entwickelt. Das Lauf-Ereignis wurde auf gut drei Wochen gestreckt. Im Zeitraum vom 1. bis 24. Mai können alle interessierten Teilnehmer die markierten Strecken selbständig nutzen. Es stehen die Varianten über zwei bis zehn Kilometer zur Verfügung. Selbstverständlich ist auch Nordic-Walking möglich. Für Teilnehmer mit Handicap gibt es als barrierefreie Tour die durchweg befestigte kürzeste Runde über zwei Kilometer mit relativ geringer Steigung.

Erfrischung an der Hutberg-Gaststätte

Start und Ziel sind für alle Teilnehmer am Hutberg in der Nähe des Aussichtsturms. Von dort geht es über in großen Teilen aus den letzten Jahren bekannte Wege. Für die Radsportler und somit auch Duathleten könnte es keine Routenvorschläge geben.

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Die Strecken werden zum Teil über öffentliche Straßen geführt, allerdings ohne Streckensperrungen. Es ist deshalb auf die anderen Verkehrsteilnehmer achtzugeben. Auch die Regelungen der sächsischen Corona-Schutz-Verordnung sind bindend.

Zur Erfrischung nach absolviertem Lauf kann sich jeder Teilnehmer ein Freigetränk am Imbiss der Hutberg-Gaststätte abholen. Dazu reicht das Vorzeigen der Startnummer, erklären die Organisatoren. Dieser Service sei aber nur zu den Öffnungszeiten möglich.

Menschen mit Handicap sind zur Teilnahme aufgerufen

Dass der Blütenlauf ein besonderes Laufereignis gerade auch für Menschen mit einem Handicap sei, darauf machten Diana Karbe und Donata Schwarzenböck bereits vor dem Start aufmerksam. Sie sind für die EUTB tätig. Das ist die "Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung" der Dompfarrei Bautzen.

Hinter dem etwas sperrigen Namen stehen Fachleute, die sich um die Interessen behinderter Menschen kümmern. An sie richteten die Berater den Aufruf, gerade in diesem Corona-Jahr beim Blütenlauf mitzumachen. Denn auf allen Streckenvarianten könne jeder individuell nach seinem Bedarf und Tempo eine Tour als Inklusionslauf absolvieren. (SZ)

Spenden können in die Spendenbox am Kiosk der Hutberg-Gaststätte entrichtet oder überwiesen werden.
Spendenkonto: OSSV Kamenz, DE71 8509 0000 5296 3010 02

www.lausitzer-bluetenlauf.de

Der Beitrag wurde am 21. Mai um 18.40 Uhr aktualisiert.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz