merken
PLUS Kamenz

In Kamenz wird für einen Krimi gedreht

Für eine Serie mit dem Titel Lauchhammer wurden vor einiger Zeit Drehorte in der Stadt gesucht. Erst gab es Absagen. Nun ist die Filmcrew doch vor Ort.

Für die Krimiserie "Lauchhammer" stehen Odine Johne, Mišel Matičević und weitere Schauspieler seit Ende Juli in der Lausitz vor der Kamera; dieser Tage auch in Kamenz.
Für die Krimiserie "Lauchhammer" stehen Odine Johne, Mišel Matičević und weitere Schauspieler seit Ende Juli in der Lausitz vor der Kamera; dieser Tage auch in Kamenz. © ARD

Kamenz. Nun wird also doch noch in Kamenz für einen Krimi gedreht: Bereits vor Wochen waren Filmleute in der Stadt auf der Suche nach geeigneten Standorten für eine sechsteilige Krimiserie mit dem Arbeitstitel Lauchhammer. Ein Gemeinschaftsprojekt von RBB, MDR, Arte und ARD.

Ein Schrottplatz und ein Schießstand waren im Gespräch. Doch dann kamen Absagen. Nun sichteten Anwohner der Forststraße in Kamenz ungewöhnliche Aktionen in dem Bereich - berichten von Zelten, Polizei, Hunden und wohl auch Kameras an diesem Mittwoch. Ein Polizeieinsatz war es nicht, sagt die Polizeidirektion in Görlitz.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Der MDR bestätigt die Dreharbeiten dort: Es handele sich tatsächlich um die neue Krimi-Serie, für die Schauspieler jetzt im Bereich des Kamenzer Spittelforstes vor der Kamera stehen. Auch an diesem Donnerstag werde nach Aussagen der Stadt noch gefilmt.

Für „Lauchhammer“ wurde außer in der namensgebenden Stadt noch an weiteren Orten im Kreis Bautzen gedreht, so in Lauta, Hoyerswerda, Elstra-Kriepitz, Seitschen bei Göda und „Elsterheide“ gedreht. Außerdem unter anderem auch im brandenburgischen Welzow. Warum sich die Filmcrew nun gerade für diesem Standort in Kamenz entschieden hat, lässt der MDR offen. Die Krimi-Serie soll Ende 2022 ausgestrahlt werden. (SZ/ha)

Mehr zum Thema Kamenz